Was sind die zukünftigen Aufgaben im Tierschutz?

22 April, 2020
Der Fortschritt in Sachen Tierschutz ist unbestreitbar, aber vor allem bei den Wild- und Nutztieren gibt es noch viel zu tun. Erfahre mehr zu diesem Thema!
 

Trotz der erzielten Fortschritte ist klar, dass wir noch einen langen Weg zu einer Gesellschaft vor uns haben, in der der Respekt vor den Tieren und die Logik einer ethischen und nachhaltigen Produktion vorherrschen. Es ist jedoch auch unbestreitbar, dass sich die Gesetze und die öffentliche Politik im Hinblick auf den Tierschutz in den letzten Jahrzehnten stark weiterentwickelt haben.

Dennoch gibt es einige kritische Punkte, die die großen zukünftigen Herausforderungen und Aufgaben im Tierschutz darstellen.

Die meisten Fortschritte wurden beim Schutz von Haustieren erzielt. Allerdings blieb der Schutz von Wildtieren und Nutztieren für die Lebensmittelindustrie weitestgehend unberücksichtigt.

Es ist auch richtig, dass jedes Land seine eigenen Herausforderungen bewältigen muss. Diese hängen unter anderem von den landestypischen Traditionen, den geltenden Gesetzen und Rechtsstrukturen, der von Generation zu Generation weitergegebenen Kultur, der Konsumlogik, der Bildung und dem sozioökonomischen Status seiner Einwohner ab.

Ein gutes Beispiel sind die Stiere in Spanien.

Tierschutz in Spanien

Im Folgenden analysieren wir die großen gemeinsamen Aufgaben, die unsere Gesellschaft in den nächsten Jahren in Bezug auf den Tierschutz bewältigen muss. Wohin geht die Tierschutzbewegung und welche Reaktion erwarten wir von unseren Vertretern?

 

Die Zukunft im Tierschutz: Schutz nicht nur für Haustiere?

Eine der großen zukünftigen Aufgaben für den Tierschutz besteht darin, Mythen und Konzepte über die “Funktion” bestimmter Arten zu entkräften. Diese Tiere bilden den Ursprung unserer Gesellschaft und machen sogar die kulturelle Identität vieler Länder aus.

Traditionell haben wir mehr Einfühlungsvermögen für Haustiere, also für solche, die eine größere emotionale Nähe zum Menschen haben. Es ist klar, dass bestimmte Tiere eine “Rohstoffquelle” für unsere Gesellschaft sind.

Diese unterschiedliche Behandlung macht sich auch im rechtlichen Bereich bemerkbar. Einerseits legt man einen Gesetzentwurf vor, der vorsieht, einen besonderen Rechtsstatus für Haustiere zu schaffen.

Danach sollen diese rechtlich nicht mehr als “bewegliches Eigentum” betrachtet, sondern als empfindsame Wesen anerkannt werden.

Andererseits verbringen in diesem Land Tausende von Tieren ihr ganzes Leben in Käfigen unter erbärmlichen Bedingungen.

Außerdem wird die Jagd nach wie vor als geregelte Freizeitbeschäftigung verstanden. Das zeigt, dass sich das Konzept des Tierschutzes und die Fortschritte im Kampf gegen Missbrauch auf Haustiere konzentriert haben.

Daher ist die Überwindung der Vorstellung, dass man die Existenz bestimmter Tiere einfach nur als Dienst am Menschen betrachtet, eine schwierige, aber dringende und notwendige Herausforderung.

Wenn man dieses Ziel nicht erreicht, wird es sehr schwierig sein, beim Schutz von Wild- und “Nutztieren” voranzukommen. Und es wird fast unmöglich sein, eine Änderung des rechtlichen Status für alle Arten zu erreichen.

 

Das Tierrecht und die Rechte der Tiere: unterschiedliche, aber gleichermaßen wichtige Aufgaben.

Wenn man von Tierrechten spricht, ist das nicht unbedingt gleichbedeutend mit der Anerkennung der Rechte von Tieren.

Mit anderen Worten, die Tatsache, dass das Tierrecht als eine Disziplin innerhalb des Gesetzes anerkannt und an den Universitäten gelehrt wird, bedeutet nicht direkt, dass die Tiere auf rechtlicher Ebene als gleichwertig anerkannt werden.

Tierrechte

Deshalb stellen diese Aspekte eine große Herausforderung im Hinblick auf den zukünftigen Tierschutz dar. Auf der einen Seite muss man die Vermittlung von Tierrechten an den Universitäten weiter fördern.

Man darf nicht vergessen, dass man ausgebildete Fachleute für die Schaffung neuer Gesetze braucht, die eine umfassende öffentliche Tierschutzpolitik auf staatlicher Ebene ermöglichen und optimieren. Und warum sollte man nicht ihre Aufnahme in den Lehrplan der Grundschulen unterstützen?

Diese Aufgabe ist mit der Förderung der Anerkennung grundlegender Tierrechte verbunden. Experten für Tierrecht können einen großen Unterschied bewirken, wenn es um die Verbesserung des rechtlichen Status von Tieren geht.

 

Dies ist unerlässlich, um die Gleichbehandlung aller Tiere zu gewährleisten, womit die Beschränkung auf Haustiere aufgehoben wird.

Abschließende Gedanken über den Tierschutz

Es ist eine breite und umfassende Analyse des Tierschutzes erforderlich. Dabei müssen alle Aspekte einer Gesellschaft einbezogen werden, die ihre Beziehung zu den Tieren bestimmen.

Nur auf diese Weise kann man spezifische Praktiken und Streitigkeiten beseitigen, um eine solide Basis für eine Gesellschaft zu schaffen, die auf ethische und nachhaltige Weise lebt und produziert.

 
  • Proposición de Ley de modificación del Código Civil, la Ley Hipotecaria y la Ley de Enjuiciamiento Civil, sobre el régimen jurídico de los animales. 2017. Extraído de: http://www.congreso.es/public_oficiales/L12/CONG/BOCG/B/BOCG-12-B-167-1.PDF
  • Abogacía española. 2019. Retos en materia de protección animal. Extraído de: https://www.abogacia.es/2019/01/18/retos-en-materia-de-proteccion-animal/