Tiere mit Prothesen - fünf erfreuliche Schicksale

05 September, 2018
Diese Tiere erlitten so schwere Verletzungen, dass sie fast nicht überlebt hätten. Dank der Hilfsbereitschaft der Menschen und des technischen Fortschritts können sie jetzt allerdings ein würdiges Leben führen, auch wenn sie nicht in ihr natürliches Umfeld zurück können.

Durch Geburtsfehler oder schwere Verletzungenen gibt es Tiere, die lebensnotwendige Körperteile verlieren. Pfoten, Panzer und sogar Schnäbel sind dank der Großzügigkeit der Menschen und des technologischen Fortsprungs wiederhergestellt worden. Finde heraus, welche Tiere mit Prothesen eine zweite Chance im Leben bekommen haben.

Heutzutage gibt es viele Hunde mit “Rollstuhl”. Probleme mit Beweglichkeit oder Verlust von lebenswichtigen Körperteilen stellen in unserer Zeit zum Glück keine Lebensbedrohung für die Tiere mehr dar.

Doch dieser Fortschritt hat nicht nur unseren Haustieren weitergeholfen: Vielen wilden Tieren wurde dank einer Prothese ebenfalls das Leben gerettet. Da sie allerdings in der Natur nicht mehr allein leben könnten, befinden sich die Tiere mit Prothesen oft in Rehabilitationszentren für den Rest ihres Lebens.

Es gibt Firmen, die sich darauf spezialisiert haben, Prothesen für Tiere herzustellen. Viele unserer tierischen Freunde sind jedoch weiterhin von der Kreativität und Fähigkeit einzelner Personen abhängig. In den folgenden Beispielen findest du eine Kombination der beiden Varianten.

Tiere mit Prothesen: Winter, die Delphindame

Winter ist eine Delphindame, die sehr jung verletzt an der Küste Nordamerikas gefunden wurde. Die Tierärzte gaben ihr Bestes, doch Winters Hinterflosse war sehr geschädigt und sie verlor sie. Eine Weile später stellten sie eine neue Flosse her – das war die erste Flossenprothese der Welt.

Winter, die Delphindame mit Prothese
Bildquelle : www.clubhousenews.com

Es gibt sogar einen Film mit Winter, der durch ihre Genesungsfähigkeit inspiriert wurde. Er war ein solcher Erfolg an den Kinokassen, dass einige Jahre später eine Fortsetzung gedreht wurde. Dank Winter gibt es heute mehr Tiere mit ähnlichen Prothesen.

Oscar, der Kater

Den Kater Oscar kennt man auch als de bionischen Kater. Er hatte einen Unfall mit einer Erntemaschine, der ihn zwei Pfoten kostete. Als man ihn fand war er so verletzt, dass man nicht mehr viel Hoffnung für ihn hatte.

Der Tierarzt, der ihn zuerst behandelte, sah jedoch, dass es verschieden Möglichkeiten gab. Dank der Zusammenarbeit verschiedener Universitäten bekam Oscar zwei neue Pfoten, die ihm ein normales Leben ermöglichen. Die Technik wird jetzt auch bei Menschen benutzt.

Beauty, der Weißkopfseeadler

Durch den Schuss eines Wilddiebs verlor der Weißkopfseeadler Beauty fast seinen ganzen Schnabel. Dieser Körperteil ist lebensnotwendig zur Nahrungsaufnahme und Reinigung. Der Tierarzt, der das Tier aufnahm, machte es sich jedoch zur Arbeit, den Schnabel zu ersetzen.

Zusammen mit einem Ingenieursbetrieb, der niemals auch nur etwas Ähnliches versucht hatte, gelang es ihnen, Beautys Schnabel wieder herzustellen. Jetzt kann das Tier ein normales Leben führen, alleine fressen und sich genau so wie jeder andere Adler seiner Spezies putzen. Diese Art von Rekonstruktion öffnete einen neuen Weg für Tiere mit Prothesen, insbesondere für Vögel.

Schnabel-Prothese
Bildquelle: http://www.neatorama.com/

Septimus, die Schildkröte

Das erste Foto dieses Artikels bildet die Schildkröte Septimus ab. Ratten griffen sie an, während sie überwinterte, und sie konnte sich nicht wehren. Als man sie fand, hatten die Ratten schon so viel Schaden angerichtet, dass man die Vorderpfoten nur noch amputieren konnte.

Glücklicherweise hatte ihr Besitzer ein Paar Flugzeugmodellräder zu Hause. Sie hatten genau die richtige Größe für ihren Körper und der Tierarzt klebte sie unter ihrem Panzer an. Septimus überlebte und kann heute sogar noch schneller krabbeln als zuvor.

Mister Stubbs, das Krokodil

Dieses Krokodil nennt sich Mister Stubbs. Er verlor seinen Schwanz in jungen Jahren bei einem Kampf. Mehrere Jahre später fand man ihn schließlich. Die Wunde war zwar verheilt, doch der Vorfall hatte schwere Folgen. Ohne seinen Schwanz kann ein Krokodil nicht untertauchen und sich verstecken. Deswegen war er dazu verurteilt, sein ganzes Leben an der Oberfläche zu schwimmen. Er konnte nicht wie die andere Krokodile jagen.

Krokodil mit Prothese
Bildquelle: https://www.reynoldsam.com

Mister Stubbs ist das erste Krokodil, das jemals eine Prothese erhielt und er gewöhnte sich voll und ganz an sie. Man sagt, dass Mr. Stubbs gerade beginnt, wieder das Schwimmen zu erlernen, da er doch nach so vielen Jahren einfach die Übung verloren hatte.

Kreative und gestaltungsfähige Personen und innovative Firmen, die neues Material und Techniken wie 3D-Druck entwickeln, ermöglichen es heutzutage, vielen Tieren auf der ganzen Welt mit Prothesen zu helfen. So kommt es, dass lebensbedrohliche Situationen jetzt nichts weiter als eine Unannehmlichkeit sind.