Wie gut ist das Gedächtnis eines Hundes?

10 September, 2018
Sicher hast du schon einmal einen Hund wiedergetroffen, den du seit Jahren nicht mehr gesehen hast, der dich jedoch trotzdem wie immer begrüßt hat. Er hat sich an dich erinnert! Du fragst dich, wie es möglich ist? Heute gehen wir der Frage nach, wie gut das Gedächtnis eines Hundes ist.
 

Sicher hast du schon einmal einen Hund wiedergetroffen, den du seit Jahren nicht mehr gesehen hast, der dich jedoch trotzdem wie immer begrüßt hat. Er hat sich an dich erinnert! Du fragst dich, wie es möglich ist? Heute gehen wir der Frage nach, wie gut das Gedächtnis eines Hundes ist.

Das Gedächtnis von Hunden

Zu wissen, wie weit das Erinnerungsvermögen der Hunde reicht, hilft uns auch festzustellen, wie lange sie sich an die Befehle erinnern, die wir ihnen gegeben haben; oder ob sie uns nach einem langen Krankenhausaufenthalt oder nach einem Urlaub wiedererkennen werden.

Wie funktioniert das Gedächtnis von Hunden?

Es ist klar, dass Hunde ein Erinnerungsvermögen haben, weil sie auch nach längerer Zeit weder uns, noch unsere Freunde oder andere Haustiere so leicht vergessen. Hunde haben ähnlich wie wir selbst ein Kurzzeitgedächtnis und ein Langzeitgedächtnis, die jedoch etwas anders als bei uns funktionieren.

Das Kurzzeitgedächtnis speichert bestimmte Ereignisse über einen Zeitraum von 10 oder 20 Sekunden. Diese werden danach wieder vergessen.

Wenn das Tier zum Beispiel deine Schuhe kaputt macht und du zwei Stunden später nach Hause kommst, schimpf ihn nicht, weil sich dein Hund nicht mehr daran erinnert, was er getan hat.

Wenn es anders wäre, würde er sich verstecken, sobald er dich sieht, anstatt dich so freudig wie immer zu begrüßen, oder nicht?

Das Gedächtnis der Hunde
 

Deshalb leben Hunde in der Gegenwart, ohne an die Vergangenheit zu denken, weil sie es ganz einfach nicht können.

Während du dir Sorgen machst, weil ihr lange nicht trainiert habt, erinnert sich dein Haustier nicht daran und wird nach ein paar Wochen genauso glücklich sein, als wäre es gestern gewesen.

Assoziatives Gedächtnis

Hunde haben kein Gedächtnis wie das unsere, um sich an bestimmte Ereignisse lange zu erinnern oder Entscheidungen darauf basierend zu treffen. Vielmehr ist das Gedächtnis von Hunden assoziativ. Das bedeutet, sie speichern in ihrem Gehirn einen Umstand oder ein Bild, das sie später mit einen ähnlichen Umstand in der Zukunft verbinden können.

Wenn dich dein Hund beispielsweise krank gesehen hat und der Krankenwagen mit der Sirene gekommen ist, wird er sich nicht an diese Tatsache erinnern können. Aber er wird sich an das Geräusch des Krankenwagens erinnern und es immer mit etwas Schlechtem in Verbindung bringen.

Wenn aber anderseits eine Person den Hund verwöhnt, liebevoll zu ihm ist, oder mit ihm gespielt hat, wird sich dein Haustier an diese Tatsachen erinnern, wenn er sie wieder sieht und riecht.

Wie lange kann sich also ein Hund an eine Person erinnern?

Nun, wir werden nicht lange um den heißen Brei herumreden: Das ganzes Leben! Die Verbindungen, die in seinem Gehirn gespeichert werden und die sich darauf beziehen, was diese Person mit ihren Gesten und Bewegungen, mit ihrem Blick, ihrer Stimme und ihrem Geruch ihn fühlen lässt, ist eine Erinnerung, die immer in deinem Haustier bleiben wird.

 

Selbst wenn du deinen Vierbeiner jahrelang nicht gesehen hast, wird er dich schon von Weitem erkennen und dich empfangen, als ob du von der Arbeit nach Hause kommen würdest. Diese Fälle hat es bereits gegeben. Zum Beispiel hat ein Mann seinen Hund acht Jahre nach seinem Verschwinden wiedergefunden und das Tier erkannte ihn ohne Probleme.

Wie gut ist das Gedächtnis eines Hundes?

Es gibt andere Fälle, bei denen Tiere in Adoption gegeben werden mussten, weil sich der erste Besitzer nicht um sie kümmern konnte oder andere Gründe vorlagen. Diese Hunde haben ihre Besitzer Jahre später wiedererkannt, als sie sie besucht haben.

Und was ist mit den Hunden, die jahrelang an den Gräbern ihrer Besitzer verbracht haben? Sie haben sie nie vergessen und auch nach ihrem Tod auf sie gewartet.

Es besteht kein Zweifel, dass es für den Menschen kein aufrichtigeres, treueres und liebevolleres Tier als einen Hund gibt. Denkst du nicht, dass sie all unsere Aufmerksamkeit, Liebe und Zuneigung verdienen? Wir glauben fest daran!