Wie lange muss ich einen verlorenen Hund suchen?

Den verlorenen Hund suchen, kann eine nervenaufreibende Angelegenheit sein. Wir geben dir einige Tipps, damit deine Fellnase wieder bald zurück an deiner Seite ist.
Wie lange muss ich einen verlorenen Hund suchen?

Letzte Aktualisierung: 05 Juli, 2018

Eine der qualvollsten Situationen des Lebens ist sicherlich, wenn ein Haustier verloren geht. Am Anfang haben wir noch die Hoffnung, dass es von selbst wieder heimkehrt, doch während die Tage vergehen, verliert man diese zunehmend. In diesem Artikel versuchen wir, eine Antwort auf die Frage zu geben: Wie lange muss ich einen verlorenen Hund suchen?

Einen verlorenen Hund suchen: Folge diesen Schritten!

Straßenhund träumt von einem neuen Zuhause.

Der Verlusst unserer Fellnase ist zweiffelos verängstigend und stressig. Es ist grundsätzlich, die Ruhe zu bewahren und eine Reihe von Schritten durchzuführen, die dir dabei helfen, deinen vierpfotigen besten Freund wieder zu finden. Folge diesen Tipps, um einen verlorenen Hund zu suchen:

 1. Suche im und um das Haus herum

Manchmal vergessen sich unsere Hunde beim Spielen oder Schnuppern und können dann an den unmöglichsten Orten wieder auftauchen. Suche an den Orten, wo er hineingekommen sein könnte, aber von alleine nicht wieder hinauskommt. Das kann in der Waschmaschine sein, hinter einem Möbelstück, in der Badewanne oder auch unter einem Gartenutensil.

2. Beginne mit der Suche so bald wie möglich

Du musst deinen verlorenen Hund suchen, sobald du seine Abwesenheit bemerkst. Man geht davon aus, dass die ersten zwölf Stunden entscheidend sind. Lass keinen Augenblick vergehen. Jede Minute zählt.

3. Ruf seinen Namen

Rufe ihn so, wie er es von dir gewöhnt ist. Es kann sein, dass er auf seinen Namen oder Spitznamen antwortet. Du kannst zwischen den beiden wechseln. Rufe so laut wie möglich und warte einige Momente, um eine mögliche Antwort deines Tieres zu vernehmen. Es scheint logisch, doch in der Aufregung denken wir nicht immer daran, wenn wir einen verlorenen Hund suchen.

4. Bring Futter mit auf die Suche

Wir müssen dir nicht erklären, dass Hunde einen fantastischen Geruchssinn besitzen. Wenn deiner Fellnase also der Duft seines Lieblingsfressens zur Nase steigt, dann rennt er ganz bestimmt zu dir. Schüttle die Tüte, während du läufst und rufe seinen Namen dabei. Sag ihm beispielsweise: “Wer möchte ein Kekschen?” Selbst wenn der Hund irgendwo eingesperrt oder verletzt ist, wird er alles Mögliche tun, um zu dir und seiner Belohnung zu kommen.

5. Sei still

Natürlich ist es wichtig, dass du ihn rufst, wenn du deinen verlorenen Hund suchst, doch genauso bedeutend ist es, danach eine Stille einzulegen. So kannst du hören, falls der Hund einen Laut von sich gibt. Denk dran, dass er irgendwo eingeklemmt, gefangen, verletzt oder versteckt sein kann.

6. Suche nach Spuren

Überprüfe, ob die Spuren auf dem Boden oder die Häufchen am Wegrand von deiner Fellnase sind. Benutze in der Nacht eine Taschenlampe und lasse keinen Ort aus. Suche unter und hinter Büschen, in Schuppen und Scheunen und sogar auf Dächern.

7. Such ihn mit dem Auto

Wusstest du, dass ein Hund mehrere Kilometer pro Stunde zurücklegen kann? Nach einigen Tagen kann er also schon richtig weit von dir entfernt sein. Benutze deswegen dein Auto, damit du den Suchradius auf 20 oder sogar 40 Kilometer vergrößern kannst.

8. Suche auch in der Nacht weiter

Selbst wenn es etwas komplizierter ist und die Dunkelheit die Suche behindert, denke dran, dass verlorene Hunde große Angst haben. Dies trifft insbesondere zu, wenn die Tiere sich an Orten befinden, die überfüllt mit Menschen sind. Wenn der Lärm nachlässt und die Leute verschwinden, kommen die Tiere langsam aus ihren Verstecken. So kannst du deinen verlorenen Hund suchen.

9. Benachrichtige deine Freunde und die Behörden

Wenn die Fellnase immer noch nicht erscheint, dann mache ein Plakat mit Hundefoto und hänge es an verschiedenen Orten des Stadtviertels auf. Sprich mit den Tierheimen in der Region. Benachrichtige auch jene, die bis zu 60 Kilometer von dir entfernt sind, besonders wenn schon ein Tag oder mehr vergangen ist. Du kannst auch eine Anzeige in der Zeitung oder eine Meldung im örtlichen Radio veranlassen.

Außerdem veröffentlichen viele Menschen in den sozialen Netzwerken Anzeigen, wenn ihr Hund verloren geht. Die Benutzer verhalten sich meist solidarisch und teilen die Bilder mit all ihren Kontakten. Vergiss nicht, deine Telefonnummer mit aufs Bild zu schreiben. So kann man dich leicht erreichen, falls die Fellnase irgendwo gesichtet wird.

Wie lange muss ich meinen verlorenen Hund suchen?

Verlorener Hund sucht Zuhause.

Das ist eine häufig gestellte Frage, doch sie hat nicht immer eine genaue Antwort. Es hängt alles vom Besitzer und von den Umständen ab. Wenn du alle Möglichkeiten ausgeschöpft hast und nicht mehr weißt, was du tun kannst, dann hast du vielleicht weder Kraft noch Hoffnung, um weiter zu suchen.

Experten raten, dass die Suche am ersten Tag ausgiebig sein sollte. Danach ist es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis die Plakate und Anzeigen beginnen zu wirken.