Windeln für Hunde: wann, wie und warum

26 September, 2018
Aus dem einen oder anderen Grund kann es im Leben unseres Tieres Zeiten geben, in denen es Windeln für Hunde tragen muss.
 

Windeln für Hunde können bei jungen Welpen, bei läufigen Weibchen, bei gelähmten oder älteren Hunden mit Harninkontinenz sehr nützlich sein.

Aus dem einen oder anderen Grund kann es im Leben unseres Tieres Zeiten geben, in denen es Windeln für Hunde tragen muss.

Wenn die Zeit kommt, bleib ruhig. Es ist normal, dass dies manchmal die einzige Lösung für beide ist. Du solltest immer das tun, was für dein Haustier am besten ist.

Windeln für Hunde – warum braucht man sie?

Windeln für Hunde - Inkontinenz

Die häufigsten Gründe für die Notwendigkeit von Windeln für Hunde sind:

  • Harninkontinenz kann aus verschiedenen Gründen auftauchen. Harnwegsinfektionen, Diabetes oder Blasenprobleme können dazu führen, dass Windeln für Hunde zumindest zu Hause benutzt werden müssen. Manchmal können Tierärzte das Problem mit Operationen oder Pillen beheben, aber das ist nicht immer der Fall, besonders wenn es eine Frage des Alters ist.
  • Läufige Weibchen erzeugen Sekrete, die deinen Fußboden und deine Möbel ruinieren können. Während dieser Zeit können Windeln für Hunde sehr nützlich sein.
  • Wenn ein Welpe Zeit braucht, um zu lernen, seine Bedürfnisse außerhalb des Hauses zu erfüllen, kannst du mit Windeln deine Möbel schützen. Vernachlässige aber auf keinen Fall das Training, da dies nur eine kurzfristige Lösung ist.
 
  • Wenn dein Hund von der Hüfte abwärts gelähmt ist, kann er seinen Schließmuskel nicht kontrollieren, und er wird für den Rest seines lebens Windeln für Hunde brauchen.

Windeln für Hunde: wie man sie verwendet

Windeln für Hunde - Hund mit Windel

Wie bei Babywindeln finden wir in der Welt der Windeln für Hunde Wegwerf- oder Stoffversionen. Letztere sind besser für die Umwelt, obwohl sie auch ständig gewaschen werden müssen, was viel Wasser verbraucht.

Wenn du Windeln für deinen vierbeinigen Liebling verwendest, solltest du Folgendes wissen:

  • Du musst die Windeln deines Tieres häufig wechseln. Wenn die schmutzige Windel lange Zeit mit der Haut in Kontakt bleibt, ist es wahrscheinlich, dass dein Hund Hautausschläge oder sogar Infektionen bekommt.
  • Das Absorptionsniveau jeder Windel ist unterschiedlich. Wähle sorgfältig die Größe und die Art der Windel, die du für deinen Hund kaufst, damit sie nicht unbequem ist oder ausläuft.
  • Verwende Einwegtücher, um dein Haustier zu reinigen.
  • Es ist praktisch, beim Wechseln der Windel Handschuhe zur Hand zu haben, um zu vermeiden, dass du mit dem Urin oder Kot deines Hundes in Berührung kommst.
  • Die Windeln für Hunde haben normalerweise ein Loch für den Schwanz, aber wenn dein Tier keinen Schwanz hat oder er zu kurz ist, solltest du es abdecken, um mögliches Auslaufen zu vermeiden.
 
  • Bevor du auf Windeln für Hunde zurückgreifst, solltest du deinen Hund zur genauen Diagnose zum Tierarzt bringen.