Wissen Hunde die Zeit? Ja, durch ihre Nase!

05 Juli, 2018
Dein Hund wartet immer an der Tür, wenn du kommst? Es scheint, er weiß, wie spät es ist. Er wacht auf, bevor dein Wecker klingelt. Wissen Hunde die Zeit? Alles scheint darauf hinzudeuten. Aber lass uns prüfen, was wahr daran ist.
 

Es gibt viele Theorien darüber, wie Hunde die Zeit wahrnehmen. Die einen sagen, dass sie keine Empfindung dafür haben, während andere glauben, dass sie sich alleine fühlen, je länger sie ohne unsere Gesellschaft sind. Eine neue Studie versichert, dass Hunde die Zeit durch ihre Nase wissen können.

Dein Hund wartet immer an der Tür, wenn du kommst? Es scheint, er weiß, wie spät es ist. Er wacht auf, bevor dein Wecker klingelt. Wissen Hunde die Zeit? Alles scheint darauf hinzudeuten. Aber lass uns prüfen, was wahr daran ist.

Durch ihre Nase wissen Hunde die Zeit

Wissen die Hunde die Zeit durch ihre Nase?

Wenn mehrere Personen zusammenleben und du mit deinem Hund auf ein anderes Familienmitglied wartest, kannst du erkennen, wie der Hund nervös wird, wenn die Ankunftszeit näher kommt. Er scheint zu wissen, wie spät es ist.

Natürlich, er weiß es. Wissenschaftler gehen davon aus, dass jeder Zeitpunkt des Tages einen anderen Geruch hat. Die Nase des Hundes kann die Zeit durch die Luft unterscheiden. Anstatt zu sagen, dass Hunde durch ihre Nase wissen wie spät es ist, sollten wir sagen, dass sie die Zeit riechen können.

Die Nase eines Hundes hat viel mehr Riechzellen als unsere. Somit liegt seine Geruchsempfindlichkeit also weit über unseren Fähigkeiten. Tatsächlich sind Hunde dank ihrer Nase dazu in der Lage, Krebs und andere Krankheiten zu erkennen, sogar bevor ihr Besitzer merkt, dass etwas nicht stimmt.

 

Und sie verfügen nicht nur über etwa 220 Millionen dieser Zellen, sondern haben auch eine große Vielfalt. Daher sind die Informationen, die sie erfassen können, viel komplexer als das, was wir erkennen können.

Außerdem arbeitet die Hundenase in Stereo. Das heißt, jedes seiner Löcher ist unabhängig von dem anderen, so dass er die Fähigkeit hat, zwei verschiedene Gerüche zu riechen und sie auch zu unterscheiden.

Auf der anderen Seite besitzen sie ein gutes Erinnerungsvermögen für Gerüche. Das bedeutet, sie riechen etwas und sind in der Lage, sich die Umstände und den Zeitpunkt zu merken. Somit können sie Gerüche in Verbindung bringen und wissen so, woher sie kommen und wann sie auftreten.

Wie riecht die Zeit?

Kennen Hunde die Zeit?

Während des Tages verändern Räume und Orte ihren Geruch. Das kommt daher, weil die warme Luft dazu neigt, aufzusteigen und die Wände mit dem Geruch tränkt, während die kalte Luft, die oben ist, sie ersetzt und ihren Duft verändert.

Wenn wir diesen Ablauf sehen könnten, wären wir in der Lage, die Zeit zu wissen, ohne auf eine Uhr zu schauen.

Hunde können es nicht sehen, aber sie können es riechen. Und sie wissen, wie man Gerüche unterscheidet, da ein neuerer Duft, der erst vor kurzem erzeugt wurde, intensiver ist als ein älterer.

 

Aus diesem Grund ist unser Hund oftmals schon auf dem Balkon, bevor wir um die Ecke kommen. Es ist so, dass ihm der Wind unseren Geruch und den der Straße zuträgt, somit weiß er, dass es Zeit ist, uns mit einem ausgelassenen Bellen zu begrüßen.

Die Wahrheit ist, dass wir nach und nach mehr vom besten Freund des Menschen lernen. Er ist uns so ähnlich und gleichzeitig so verschieden, dass diese Wissbegier uns hilft, das Zusammenleben mit unseren Haustieren noch zu verbessern.

Jetzt weißt du, warum dein Hund weiß, dass du nach Hause kommst, auch wenn du versuchst, keinen Lärm zu machen, um ihn zu überraschen. Oder warum er dich morgens zu einer bestimmten Zeit aufweckt.

Denk daran, dass er es riecht, aber er könnte es bevorzugen sich nicht zu bewegen, wenn er weiß, wie spät es ist. Jedoch will er dich empfangen, dich ablecken, dich liebhaben. Erwidere es ihm auf die gleiche Weise.