Hund trinkt viel Wasser: mögliche Ursachen

13 Juli, 2020
Es gibt verschiedene Gründe, warum ein Hund viel Wasser trinkt, unter anderem körperliche Aktivität oder gesundheitliche Probleme. Erfahre mehr zu diesem Thema.
 

Hunde sind die treuen Begleiter der Menschen. Daher kann jedes ungewöhnliche oder merkwürdige Verhalten Anlass zur Sorge sein. Besonders besorgniserregend sind gesundheitliche Gründe, zum Beispiel wenn ein Hund viel Wasser trinkt.

Wie schwitzen Hunde?

Zunächst muss man berücksichtigen, dass Hunde ein anderes Transpirationssystem haben als Menschen und deshalb auch anders schwitzen. Die Transpiration ist das System, mit dem sich die Tiere selbst abkühlen.

Während Menschen Schweißdrüsen auf der ganzen Haut haben, ist dies bei Hunden nicht der Fall. Es gibt zwei Methoden der Temperaturregulierung  bei Hunden: durch die Zunge und durch die Atmung. Hunde haben Schweißdrüsen nur an der Nase und an den Fußballen.

Man sagt auch, dass Hunde “durch ihre Zunge schwitzen”. Was in Wirklichkeit passiert, ist, dass sie warmes Blut in ihr Maul pumpen, wenn ihre Körpertemperatur steigt. Denn dort befinden sich ihre Schweißdrüsen.

Ein Tierarzt erklärte es so: «Der Hund streckt seine Zunge heraus und der warme Wasserdampf, der aus den Lungen kommt, kondensiert, wenn er die kälteren Schleimhäute im Maul und auf der Zunge berührt».

Durch diese Drüsen ist er in der Lage, den Temperaturanstieg zu reduzieren. Er gibt die Wärme in Form von Wasserdampf durch das Maul ab, der beim Kondensieren auf den Boden tropft.

Hund rennt mit heraushängender Zunge
 

Außerdem hat man auch beobachtet, dass der Hund Wärme über den Kopf und die Ohren abgeben kann. Das liegt daran, dass durch die natürliche Kühlung die Venen in Kopf und Ohren geweitet werden. Wenn die Umgebungswärme nicht zu hoch ist, wird die Temperatur des Hundes gesenkt.

Gründe, warum ein Hund übermäßig viel Wasser trinkt

Wenn wir berücksichtigen, dass Hunde ein schlechteres Kühlsystem haben, gibt es folgende Ursachen dafür, dass der Hund viel Wasser trinkt:

Zusätzliche Flüssigkeitszufuhr

Hunde sind Tiere, die viel trinken, vor allem in den wärmeren Jahreszeiten. Aus diesem Grund ist es ratsam, frisches Wasser bereit zu stellen, die Klimaanlage einzuschalten oder die Fenster zu öffnen, damit ein kühlender Luftzug entsteht.

Intensive körperliche Aktivität

Sobald sich der Hund bewegt, wird das Transpirationssystem auf eine wichtige Weise aktiviert. Aus diesem Grund müssen Hunde bei langen Spaziergängen oder intensiver Bewegung viel Wasser trinken.

Ein weiteres Beispiel ist das Spielen mit anderen Hunden. Die Transpiration ist durch die Bewegung deutlich höher als im Ruhezustand. Deshalb solltest du besonders im Sommer immer etwas Wasser dabei haben, damit sich dein Hund abkühlen und erfrischen kann.

Hund trinkt viel Wasser aufgrund der Ernährung

In manchen Fällen beeinflusst die Art der Ernährung des Hundes die Wassermenge, die er trinkt. Einige Futtermittel haben einen hohen Natriumgehalt, das heißt, sie enthalten eine große Menge an Salz.

 

Aus diesem Grund muss dein Hund mehr Wasser trinken, um den erhöhten Natriumgehalt im Blut zu reduzieren. Wenn du die Ernährung deines Tieres umstellen musst, solltest du dich von einem Tierarzt entsprechend beraten lassen.

Gesundheitliche Probleme

Wenn du ein Haustier hast, dann möchtest du natürlich sicherstellen, dass es bei bester Gesundheit ist. Dennoch kann dein Hund an Krankheiten wie Diabetes oder Nierenversagen leiden. Wenn dein Hund viel Wasser trinkt, könnte das auch ein Hinweis auf eine mögliche Erkrankung sein.

Wenn du also ungewöhnliche Veränderungen beim Trinkverhalten deines Hundes feststellst, solltest du unbedingt einen Tierarzt aufsuchen. Dieser wird dein Tier dann gründlich untersuchen und eine mögliche Erkrankung diagnostizieren und behandeln.

Hund trinkt viel Wasser

Kurz zusammengefasst, der Hund hat nicht die gleiche Fähigkeit zur Transpiration oder Abkühlung wie ein Mensch. Daher solltest du stets daran denken, dass sein Kühlsystem weniger effektiv ist. Sorge also im Sommer dafür, dass dein Hund keinen Hitzschlag erleidet.

Außerdem hat auch die Größe deines Hundes Einfluss auf die Regulierung der Körpertemperatur. Obwohl größere Hunde mehr Wärme erzeugen, schwitzen sie weniger als kleinere Hunde.

 

Falls sich dein vierbeiniger Partner auf irgendeine Weise seltsam verhält, solltest du ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen, um zu sehen, ob alles in Ordnung ist.