Vorteile von Kürbis in der Hundeernährung

21 April, 2019
Dieser Artikel behandelt eine sehr nützliche Zutat, die du auf die Futterliste deines Hundes aufnehmen kannst: den Kürbis.

Dass Kürbis ein wohltuendes und auch sehr reichhaltiges Nahrungsmittel ist, ist allgemein bekannt. Aber wusstest du, dass der Kürbis in der Hundeernährung auch enthalten sein kann?

In diesem Artikel nennen wir dir einige der Vorteile dieser Gemüsensorte.

Dürfen Hunde Kürbis essen?

Die kurze Antwort, die wir dir auf diese Frage geben können, lautet: Ja. Im Prinzip ist der Kürbis ein Gemüse, das du deinen Hunden als Futter geben kannst. Man muss jedoch bestimmte Vorsichtsmaßnahmen treffen, vor allem was die Menge betrifft.

Kürbis in der Hundeernährung ist eine reichhaltige Quelle für Vitamin A und Ballaststoffe, aber er sollte in kontrollierten Mengen verabreicht werden, um Gelenkprobleme zu vermeiden.

Lies weiter:

Haferflocken für Hunde: sechs Gesundheitsnutzen

Kürbis in der Hundeernährung: er liefert Vitamin A.

Er sollte natürlich auch nicht als einzige Nahrungsquelle für deine Hunde dienen. Denk daran, dass eine ausgewogene Ernährung mit hohem Vitamin- und Mineralstoffgehalt das Beste ist.

Eine vorherige Rücksprache mit deinem Tierarzt ist natürlich der beste Weg zur Absicherung, bevor du der Ernährung deines besten Freundes eine neue Zutat hinzufügst.

Kürbis in der Hundeernährung: Vorteile für die Verdauung

Der Kürbis in der Hundeernährung ist eine unerschöpfliche Quelle für Ballaststoffe und somit eine große Hilfe bei Verstopfung und Durchfall. Der Kürbis ist ein Gemüse, das auf jeden Fall bei der Regulierung der Verdauung deines Hundes hilft.

Als leicht verdauliches Lebensmittel mit hohem Wassergehalt, kann es als Ergänzung zu leichten Diäten verwendet werden.

Ein weiterer großer Vorteil des Kürbisses ist seine harntreibende Wirkung, sodass er zur Beseitigung von Giftstoffen beitragen kann. Die in den Kernen und im Fruchtfleisch enthaltenen Öle können dazu beitragen, die Harnwege gesund zu halten.

Kürbis gegen Parasiten

Es wird angenommen, dass die antiparasitäre Kraft des Kürbisses in den Kernen steckt. Sein Gehalt an einer Aminosäure namens “Cucurbitacin” wurde in einigen Studien als wirksam gegen einige Bandwürmer und andere Würmer angegeben.

Um die Wirkung zu maximieren, kann man die Kerne mahlen und mit der üblichen Nahrung mischen.

Kürbis in der Hundeernährung unterstützt leichte Diäten.

Kürbis in der Hundeernährung: Weitere positive Wirkungen

Wir können sie nicht alle nennen aber wir wollen dir einige zusätzliche Vorteile von Kürbissen erwähnen:

  • Hilft das Immunsystem deines Hundes zu stärken.
  • Hilft bei der Pflege von Haut und Fell.
  • Er hat entzündungshemmende Eigenschaften.

Das könnte dich auch interessieren:

Rezepte für Hundesalate

Wie du sehen kannst, hat Kürbis in der Ernährung deines Hundes viele Vorteile. Aber denk daran, deinen Tierarzt mit einzubeziehen, um sicherzustellen dass du das Beste für deinen Hund tust.

  • Abreu Payrol, J., Saborido Martín, L., Suárez Pérez, E., Delgado Castillo, R., & Miranda Martínez, M. (2001). Estudio Farmacognóstico de la droga cruda de la semilla de calabaza (Cucurbita SPP). Revista Cubana de Farmacia35(3), 199-202.