Hundetoilette: Wie kannst du deinen Hund daran gewöhnen?

03 April, 2021
Hast du dich schon einmal gefragt, ob es möglich ist, deinem Hund die Nutzung einer Hundetoilette beizubringen? Tatsächlich kann dies gelingen. Allerdings solltest du dazu ein spezielles Streu verwenden und die Hundetoilette an einen geeigneten Ort stellen. Darüber hinaus musst du dein Tier natürlich auch darauf trainieren, diese bei Bedarf zu benutzen!

Obwohl viele Hundebesitzer ihre Haustiere wirklich lieben, fragen sie sich, ob ihr Hund sich nicht auch in einer Hundetoilette erleichtern könnte, wie Katzen dies vollkommen selbstverständlich tun. Wenn du lange Arbeitstage hast und tagsüber nicht genügend Zeit findest, mehrmals mit deinem Tier spazieren zu gehen, wäre dies eine durchaus praktische Lösung. Aber ist das wirklich möglich?

Kann ein Hund sein Geschäft auch in einer Hundetoilette verrichten?

Grundsätzlich lassen sich Hunde wesentlich leichter trainieren oder erziehen als Katzen. Daher sind sie auch dazu in der Lage, fast alles zu lernen, was du ihnen beibringen möchtest. Aber gilt das auch für die Nutzung einer Hundetoilette? Ja, das ist möglich! Und es könnte dein neues Projekt mit deinem Haustier werden. Aber wie genau gehst du dabei vor?

Kaufe eine geeignete Hundetoilette

Zuerst einmal solltest du dir eine Hundetoilette in der für deinen Hund geeigneten Größe anschaffen. Sie sollte aus einem widerstandsfähigen Material hergestellt sein.

Beim Kauf solltest du darauf achten, dass die Hundetoilette nicht zu hoch sein sollte. Wie du sicherlich weißt, haben Hunde die Gewohnheit, den Boden zu kratzen, nachdem sie ihr Geschäft verrichtet haben.

Wenn du eine zu tiefe Hundetoilette auswählst und zu viel Streu hineingibst, wird dein Hund definitiv ein Chaos anrichten. Daher solltest du sie in der richtigen Größe kaufen, damit dein vierbeiniger Freund mehr Bewegungsfreiheit hat und sich nicht verletzt, wenn er die Beine nach hinten ausstreckt.

Kaufe das geeignete Streu für die Hundetoilette

Das Streu für Hunde unterscheidet sich von dem für Katzen. Hundestreu ist grobkörniger und kann mehr Flüssigkeit absorbieren. Du kannst aus verschiedenen Formen und Materialien wählen.

Hundetoilette - Schaubild

Außerdem solltest du kein Katzenstreu verwenden, weil dieses Gerüche abgeben kann, die deinen Hund stören könnten. Ein Tipp, um schlechte Gerüche zu vermeiden: Streue einfach jedes Mal, wenn du die Hundetoilette befüllst, zusätzlich noch etwas Natron auf den Boden. Du wirst sehen, dass dies hervorragend funktioniert!

Finde einen geeigneten Ort

Die Hundetoilette sollte sich an einem Ort befinden, der für den Hund leicht zugänglich ist. Gleichzeitig sollte der Standort aber auch nicht leicht einsehbar sein. Ob du es glaubst oder nicht, aber Hunde sind schüchtern und mögen nicht beobachtet werden, wenn sie ihr Geschäft verrichten.

Außerdem versteht es sich natürlich von selbst, dass sich die Hundetoilette nicht in der Nähe des Fress- und Wassernapfes befinden sollte! Andernfalls wird dein Hund diesen Ort nicht verwenden, denn auch Hunde unterscheiden die Nahrungsaufnahme und den Toilettengang strikt voneinander.

Bringe deinem Hund ein Kommando für die Hundetoilette bei

Damit dein Hund lernt, seine Hundetoilette zu nutzen, musst du ihm einen Befehl beibringen. Setze ihn in die Box und wähle einen kurzen Befehl, der ihm signalisiert, was er tun soll. Zum Beispiel “Hundetoilette” oder “Box”.

Lasse ihn ein paar Sekunden dort, nimm ihn dann heraus und setze ihn wieder hinein und so weiter.

Anschließend kannst du ihm beibringen, von sich aus in die Hundetoilette zu steigen und wieder herauszukommen, wenn du ihm den Befehl dazu gibst. Zeige ihm, dass es sich nicht um einen unsicheren Ort handelt und dass dies ein Teil seines Besitzes und seines Zuhauses ist.

Bestrafe deinen Hund nicht, wenn er die Hundetoilette nicht auf Anhieb benutzen kann

Es ist vollkommen normal, dass dein Hund den Befehl und die Veränderung nicht sofort versteht. Er wird sich möglicherweise weiterhin draußen erleichtern. Schimpfe ihn aber nicht, sondern bleibe geduldig und rede stets liebevoll und ruhig mit ihm.

Hundetoilette - Hund vor Teppich mit Urinfleck

Wenn dein Hund außerhalb der Hundetoilette uriniert, nutze die Gelegenheit, um den Urin mit einem Zeitungspapier aufzusaugen. Lege das Papier anschließend in die Box. Der Geruch wird deinen Hund beim nächsten Mal, wenn er sich erleichtern will, möglicherweise dazu animieren, dies in seiner Toilette zu tun.

Beobachte deinen Hund

Da dein Hund vermutlich geregelte Essenszeiten hat, möchte er sich höchstwahrscheinlich immer zur gleichen Zeit erleichtern. Sobald du bemerkst, dass er dieses Bedürfnis hat, gib ihm den Befehl, die Hundetoilette zu benutzen. Oder hebe ihn hoch und bringe ihn dorthin.

Auf diese Weise wird er den Sinn und Zweck der Hundetoilette verstehen. Hunde haben ein gutes assoziatives Gedächtnis. Daher können sie erlernen, eine solche Box zu nutzen.

Nutze positive Verstärkung

Jedes Mal, wenn dein Hund seine neue Toilette benutzt, solltest du ihm eine kleine Belohnung geben, denn dies fördert sein Lernen. Außerdem gibt es nichts besseres als eine Belohnung, um dein Haustier zu motivieren.

Wie du siehst, ist es für einen Hund möglich, sich in einer Hundetoilette zu erleichtern. Darüber hinaus ist das auch gar nicht schwer, da du ihm einfach ein bestimmtes Kommando beibringen musst. Wenn du etwas Geduld mit ihm hast und ihn mit Liebe und positiver Verstärkung trainierst, wird er dies schon sehr bald beherrschen.

Buronzo, A. (2011). Las increíbles propiedades del bicarbonato de sodio. Obelisco.

Hiby, E. F., Rooney, N. J., & Bradshaw, J. W. S. (2004). Dog training methods: Their use, effectiveness and interaction with behaviour and welfare. Animal Welfare.