Kratzbaum: Bring ihr bei, ihn zu benutzen

29 Juli, 2018
Wenn deine Katze ihren Kratzbaum nicht benutzt, schimpfe oder bestrafe sie nicht. Sie denkt, du verstehst nicht, warum sie es macht und wird weiterhin an den Möbeln oder Vorhängen kratzen.

Katzen sind fantastische Haustiere und es gibt immer mehr Adoptionen von Katzen jeden Alters. Das Internet ist voll von Videos und Bildern von liebenswerten Katzen, aber in Bezug auf Verhalten und Bildung wissen wir immer noch sehr wenig über sie. Daher wissen wir bei einem Verhaltensproblem oft nicht, was zu tun ist oder wie wir es beheben können. Zum Beispiel, wenn unser Haustier den Kratzbaum nicht benutzt. Also geben wir dir den Erfolgsschlüssel, damit deine Katze den Kratzbaum benutzt und nicht die Möbel zerkratzt.

Die Erziehung der Katze

Im Gegensatz zu vielen anderen Tieren lernen Katzen nicht durch Bestrafung oder Drohungen. Eine Katze ist nicht in der Lage, ein Schimpfen oder eine Strafe, selbst wenn es sich um eine verbale Bestrafung handelt, mit einem Fehlverhalten zu verbinden. Katzen reagieren jedoch sehr gut auf positive Bestätigung. Sie verbinden ihr Verhalten leicht mit angenehmen Situationen, Belohnungen oder Anerkennungen.

Einen Kratzbaum aussuchen.

Das Kratzen von Katzen ist instinktiv und notwendig für ihr Wohlbefinden. Durch das Kratzen nutzt sie die Krallen ab, entspannt sich, drückt ihre Emotionen aus und hinterlässt ihren Geruch. Es ist notwendig, dass eine Katze ihre Krallen benutzt, und wir können es nicht verhindern.

Also, wenn deine Katze ihren Kratzbaum nicht benutzt, schimpfe oder bestrafe sie nicht. Sie denkt, du verstehst nicht, warum sie es macht und wird weiterhin an den Möbeln oder Vorhängen kratzen. Es ist viel einfacher sie jedes Mal zu belohnen, wenn sie den Kratzbaum richtig verwendet.

Sie wird anfangen, den Kratzbaum mit der Belohnung in Verbindung zu bringen und immer öfter verwenden, bis sie sich angewöhnt hat, ihn zur Abnutzung der Krallen zu verwenden.

Einen Kratzbaum aussuchen

Wenn deine Katze ihren Kratzbaum nicht benutzt, musst du dich zuerst fragen, warum das so ist. Du musst herausfinden, ob sie ihn nicht verwendet, weil sie den Kratzbaum, den du für sie ausgesucht hast, nicht mag.

Es gibt Katzen, die gerne in vertikaler Position kratzen, andere in der Horizontalen, andere schräg… Vielen ist es egal, wie der Kratzbaum aufgebaut ist.

Bevor du die Vorhänge zerreißen lässt, beobachte wie und wo deine Katze kratzt und suche einen Kratzbaum aus, den sie mögen könnte. Er muss stabil sein, das heißt, er darf sich nicht bewegen, während die Katze daran kratzt. Und es muss sicher sein, dass sie ihn jederzeit findet. Außerdem muss er in einem guten Zustand sein: ein abgenutzter Kratzbaum, zerbrochen oder ohne große Oberflächen ist zum Kratzen überhaupt nicht attraktiv.

Was tun, wenn die Katze ihren Kratzbaum nicht benutzt?

Angenommen, du hast bereits eine Vielzahl von Kratzbäumen zu Hause aber deine Katze bevorzugt immer noch den Arm des Sofas. Deine Katze hat einen oder mehrere gute Kratzbäume, aber es scheint, dass sie nicht weiß, dass sie da sind. Oder sie hat keine Ahnung, dass sie für sie da sind. Du kannst sie auf folgende Weise zum Kratzbaum führen:

Was tun, wenn die Katze ihren Kratzbaum nicht benutzt?

  • Stell den Kratzbaum in die Nähe ihres Lieblingsschlafplatzes. Katzen kratzen nach dem Schlafen um Strecken. So wird sie den Kratzbaum und nicht einen anderen Teil des Hauses bevorzugen.
  • Stell den Gegenstand an einen sichtbaren, zugänglichen Platz, aber nicht in die Mitte eines Raumes. Die Katze wird nicht durch das ganze Haus gehen, um zu kratzen, aber sie kann sich genauso wenig an einem sehr belebten Ort entspannen. Zum Beispiel ist eine Raumecken geeignet, oder der Platz neben dem Sofa. 
  • Belohne sie jedes Mal, wenn sie den Kratzbaum verwendet. Ein Lob zählt schon, aber es wirkt besser, wenn du sie mit einem Keks belohnst. Die Belohnung muss sie sofort nach dem Kratzen erhalten, um zu verstehen, was du ihr sagen möchtest.
  • Ignoriere sie, wenn sie woanders kratzt. Sie zu rufen, zu beschimpfen oder zu ihr zu gehen, wenn sie an einem anderen Ort kratzt, kann ihr Verhalten noch verstärken, auch wenn du es nicht willst.
  • Hinterlege Belohnungen in der Nähe des Kratzbaumes. Wenn du Kekse oder eine Belohnung für die Katze um den Kratzbaum herum legst, wird sie nicht nur jedes Mal belohnt, wenn sie dort kratzt, sondern erhält jedes Mal eine Prämie, wenn sie sich diesem Bereich nähert. Sie wird öfters durch diesen Bereich gehen und da sie nun schon mal da ist, wird sie den Kratzbaum benutzen. Es wird für sie ein interessanter und unterhaltsamer Ort sein, an dem schöne Dinge passieren.

Nach und nach wird sie aufhören, andere Stellen des Hauses zu benutzen, um ihre Krallen abzutragen und sich nach dem Schlafen zu strecken. Das Wichtigste ist, dass wir eine positive Bestätigung benutzen: mit Bestrafung verstehen die Katzen nicht, was wir ihnen sagen wollen. Wir werden unser Leben damit verbringen, sie zu beschimpfen und die Vorhänge zu wechseln, während ihr Kratzbaum unbenutzt bleibt.