Liebevolle Hündin umarmt fremde Menschen

20 Juli, 2018
Wer einen Hund hat, weiß sehr gut, was es bedeutet, eine Umarmung von dem treusten aller Freunde zu erhalten. Es ist rührend, ermutigend und schenkt dir viel positive Energie.
 

In New York erfreut eine liebevolle Hündin Passanten mit Umarmungen. Es handelt sich um eine Golden-Retriever-Dame, die Touristen und Einheimische auf der Straße freudig begrüßt. Laouboutina oder “Loubie” zweifelt nicht daran, ihre Gutmütigkeit allen zu zeigen, denen sie begegnet.

Der Name dieser Hündin leitet sich vom Schuhdesigner Christian Louboutin ab. César Fernández Chávez, der Besitzer der Hündin bewundert nämlich diesen Designer über alles. Er verrät, dass es keinen Spaziergang mit Hund mehr gibt, bei dem er von Passanten nicht um tierische Umarmungen gefragt wird.

Der Besitzer von Louboutina bestätigt, dass ein Spaziergang mit Umarmungen vielen Menschen den Tag verschönt. 

Die liebevolle Hündin und ihre Umarmungen

Alles begann am St. Valentinstag 2014. Loubie, die liebevolle Hündin, begann, ihren Besitzer zu umarmen, nachdem dieser ein Beziehungsende überwinden musste. César versichert, dass die Hündin damit begann, seine Hände mit ihren Beinen zu nehmen und danach die Beine zu kreuzen, um ihm eine Umarmung zu schenken.

Loubie wurde nie dazu erzogen, Menschen zu umarmen.

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: Was ist Hüftdysplasie bei Hunden und wie wird sie behandelt?

Die Umarmung eines Hundes

Wer einen Hund hat, weiß sehr gut, was es bedeutet, eine Umarmung von dem treusten aller Freunde zu erhalten. Es ist rührend, ermutigend und schenkt dir viel positive Energie.

Einen Hund zu streicheln, ist eine ausgezeichnete Methode gegen Stress. Man kann sich dabei entspannen und traurige Augenblicke vergessen.
 
Noch schöner ist es, eine plötzliche Umarmung von einem Hund zu bekommen. Manche Vierbeiner, wie Loubie, können das sehr gut. Sie umarmen ihre Besitzer häufig und zeigen ihnen Treue, Bewunderung und Zärtlichkeit.

Die Umarmung des Besitzers

Wir gehen davon aus, dass Umarmungen für Hunde ein Zeichen von Dominanz des Besitzers sind. Welche Absichten der Hundehalter dabei auch immer hat, die Fellnase wird eine Umarmung so interpretieren, dass der Besitzer seine Macht zeigen möchte.

Manche Hunde tolerieren Umarmungen zwar und fühlen sich dabei ruhig, andere hingegen fühlen sich damit bedroht oder beängstigt. Es gibt auch Hunde, die sich nicht umarmen lassen. Manche verteidigen sich sogar, indem sie knurren oder versuchen, zu beißen.

Kurios ist, dass ein Hund die Umarmung eines Familienmitglieds genießen kann, bei anderen aus der Familie vielleicht jedoch gar nicht so begeistert reagiert. Ein klares Anzeichen dafür, dass dein treuherziger Freund keine Umarmungen will, ist, wenn er seinen Körper steif macht, seinen Kopf senkt und keine Freude zeigt.

Streicheleinheiten für den Hund

Einen Hund zu streicheln ist zwar ganz einfach, doch trotzdem machen wir dabei manchmal Fehler. Dann kann die Reaktion des Vierbeiners ganz unerwartet ausfallen.

Als Vorbeugemaßnahme sollte man einen fremden Hund nie ohne Erlaubnis des Hundehalters berühren, denn es könnte sonst eine unangenehme Überraschung folgen.

Es gibt viele Möglichkeiten, einen Hund zu streicheln, jede davon wird unterschiedliche Reaktionen des Tiers zur Folge haben.

 

Die meisten Hunde lieben Streicheleinheiten an der Brust und den Schultern. Ganz und gar nicht mögen viele Hunde, wenn man sie am Maul streichelt oder das Maul mit den Händen zuhält. Auch die Beine sollten nicht berührt werden.

Lesetipp: Wie du vermeidest, dass dein Hund Ärger bekommt

Große Toleranz

Hunde sind sehr tolerante Tiere. Sie protestieren meist lange nicht, auch wenn sie die Streicheleinheiten nicht mögen. Nur wenn man damit zu insistent ist, bleibt der Hund manchmal still, ohne zu reagieren. Wenn du spürst, dass der Vierbeiner sich bei einer Berührung nicht wohl fühlt, oder sogar zurückweicht, dann hörst du damit am besten gleich auf!

Was Hunde immer mögen, sind schöne und liebevolle Worte. Du wirst sehen, dass der Vierbeiner damit immer mehr auf dich eingeht, sich nach vorne beugt, mit dem Schwanz wedelt und sich zu deinen Füßen legt. Das ist wunderbar!

Quelle: www.ultimahora.com