Stimmverlust bei Katzen - gibt es das?

19 April, 2021
Ein Stimmverlust kann bei Katzen nach einer Operation, einem Trauma oder aufgrund eines Geburtsfehler auftreten. Außerdem kann dies aber auch auf eine Erkältung, Krankheit oder Stress zurückzuführen sein.

Manche Katzenhalter berichten, dass ihre Katze gar nicht oder nur sehr leise und fast unmerklich miauen kann. Kann es bei Katzen tatsächlich zu einem Stimmverlust kommen? Obwohl viele Menschen glauben, dass dies nur ein vorübergehendes Problem ist, wollen wir in unserem heutigen Artikel auch darauf eingehen, was passiert, wenn dieser Stimmverlust von Dauer ist.

Können Katzen ihre Stimme verlieren?

Ja, es stimmt, dass Katzen vorübergehend oder dauerhaft ihre Stimme verlieren können. In der Regel wird ein dauerhafter Stimmverlust durch eine Operation, ein Trauma oder sogar ein angeborenes Problem verursacht.

Es gibt mehrere Gründe, warum eine Katze einen Stimmverlust – eine sogenannte Aphonie – erleidet. Du kannst das sehr leicht erkennen, wenn das Miauen und sogar das Schnurren sehr leise oder gar nicht mehr zu hören ist. Wie bei Menschen kann eine Erkältung auch bei Katzen zum Verlust der Stimme führen.

Die Erkältung verursacht eine Reizung des Kehlkopfes, wodurch sich deine Katze dann nicht mehr normal artikulieren kann. Der Kehlkopf spielt eine sehr wichtige Rolle bei der Lautäußerung von Katzen. Wenn er entzündet oder geschwollen ist, kann das Tier nur noch sehr leise oder gar keine Laute mehr von sich geben.

Woran erkennst du einen Stimmverlust bei deiner Katze?

Das erste Anzeichen für einen möglichen Stimmverlust einer Katze sind die Geräusche, die sie von sich gibt. Wenn das Tier normal frisst und spielt, aber weitaus weniger oder gar nicht mehr miaut oder andere Geräusche von sich gibt, solltest du aufmerksam werden.

Stimmverlust bei Katzen

Wie wir bereits erwähnt haben, könnte der Kehlkopf deiner Katze gereizt sein, weshalb sie nur noch heisere, trockene und unterbrochene Geräusche von sich geben kann. Um zu verhindern, dass sich deine Katze erkältet und dann ihre Stimme auf Grund einer Kehlkopfentzündung verliert, musst du sie nach dem Baden stets sehr gut abtrocknen. Gleiches gilt, wenn sie im Regen nass geworden ist.

Darüber hinaus solltest du ihr niemals sehr kaltes Wasser zu trinken geben, unabhängig davon, wie hoch die Außentemperaturen sind. Ein weiterer Grund, warum eine Katze einen Stimmverlust erleiden kann, ist Stress. Wie du weißt, lieben Katzen eine feste Routine. Wenn diese nur minimal verändert wird, kann dies zu einem vorübergehenden Verlust der Stimme führen. Dieses Symptom sollte aber verschwinden, wenn sich alles wieder normalisiert.

Was passiert, wenn der Stimmverlust dauerhaft ist?

Wenn deine Katze eine leichte Heiserkeit hat, sich ihre Stimme aber nicht wesentlich verändert, musst du dir keine allzu großen Sorgen machen. Wenn du aber feststellst, dass diese Situation für einen längeren Zeitraum andauert, solltest du etwas unternehmen.

Stimmverlust - Katze beim Tierarzt

Solange die Heiserkeit nicht länger als drei oder vier Tage andauert, besteht kein Grund zur Besorgnis. Wenn dieser Zustand jedoch für längere Zeit anhält und deine Katze noch weitere Beschwerden hat, solltest du einen Tierarzt aufsuchen.

Der Stimmverlust könnte die Folge einer Atemwegserkrankung sein. Auch das Einatmen oder Verschlucken einer toxischen Substanz, die den Kehlkopf oder einen anderen Bereich der Atemwege geschädigt hat, könnte zu einem Stimmverlust führen.

An dieser Stelle möchten wir dich darauf hinweisen, dass du deiner Katze keine Medikamente verabreichen solltest, die du selber einnimmst. Gleiches gilt für Empfehlungen anderer Katzenbesitzer, auch wenn diese Produkte ihrer Katze möglicherweise geholfen haben.

Dein Tierarzt wird durch eine gründliche Untersuchung herausfinden, warum deine Katze ihre Stimme verloren hat und welche Behandlung erforderlich ist. Daher solltest du seine Anweisungen genau befolgen, um deiner Katze dabei zu helfen, bald möglichst ihre Stimme wieder zu erlangen.

Selbst wenn der Stimmverlust durch eine Krankheit oder eine Infektion der Atemwege ausgelöst wurde, kann dieses Problem normalerweise ohne größere Komplikationen gelöst werden. Bewahre die Ruhe und arbeite mit dem Tierarzt zusammen, damit dein Haustier seine Stimme wiederfinden kann.

Denke daran, dass du deine Katze immer gut beobachten musst, um rechtzeitig erkennen zu können, ob sie krank ist. So kannst du ihr schnellst möglich die Hilfe zukommen lassen, die sie benötigt.