Fellwechsel bei Katzen: 5 Dinge, die du wissen solltest

29 April, 2019
Wichtige Fakten, die jeder Besitzer über den Fellwechsel bei Katzen wissen sollte, um Probleme zu vermeiden und die Lebensqualität seiner Samtpfote zu erhalten.

Obwohl jede Katze einzigartig ist, gibt es einige wichtige Dinge, die jede Katze braucht, um ein gesundes und glückliches Leben zu führen. Dazu gehört auch die richtige Fellpflege. Anschließend erfährst du Wissenswertes über den Fellwechsel bei Katzen und die notwendige Pflege in dieser Zeit.

Wissenswertes über den Fellwechsel bei Katzen

Katzen haben in der Regel zwei Fellwechsel pro Jahr, im Herbst und im Frühling. Dabei ist anzumerken, dass der Fellwechsel ein ganz natürlicher Prozess ist, der für die Erhaltung der Qualität des Katzenfells unerlässlich ist.

Während des Fellwechsels verlieren die Samtpfoten deutlich mehr Haare, sodass sie zusätzliche Pflege benötigen. Es geht nicht nur darum, die Verbreitung der Haare zu Hause zu vermeiden.

Man muss vor allem einige Probleme vermeiden, die mit der Ansammlung von losen Haaren oder der Bildung von Haarballen im Darm des Tieres zu tun haben.

Was dich auch noch interessieren könnte:

Möchtest du eine Katze, die kein Fell verliert?

Anschließend haben die wichtigsten Dinge zusammengefasst, die jeder Besitzer über den Fellwechsel bei Katzen wissen sollte. Zweifellos werden dir diese Informationen helfen, deiner Katze eine bessere Lebensqualität zu bieten.

1. Fellwechsel und Haarlänge

Normalerweise geht man davon aus, dass Katzen mit langem, dichtem Fell mehr Haare verlieren als kurzhaarige Katzen. Dies ist zwar möglich, aber nicht die Regel, da die Intensität des Fellwechsels nicht nur mit der Länge des Fells im Zusammenhang steht.

Viele Faktoren können den Fellwechsel bei Katzen beeinflussen, zum Beispiel der Haartyp, die Pflege durch den Besitzer, das Klima der Region, ihr Gesundheitszustand usw. Aber im Allgemeinen verlieren alle Samtpfoten während des Fellwechsels eine beträchtliche Menge an Haaren.

Fellwechsel bei Katzen

2. Fellwechsel bei Katzen: Haarballen sind das größte Risiko

Katzen sind bekanntlich sehr saubere Tiere, die sich normalerweise stundenlang ihrer Hygiene widmen. Bei ihrer Körperpflege verwendet die Katze ihre Zunge, um Schmutz und lose Haare aus ihrem Fell zu entfernen.

Dies ist eine gute, völlig natürliche Gewohnheit, die es der Katze in freier Wildbahn ermöglicht, Parasiten, Verunreinigungen und Mikroorganismen zu entfernen, die ihre Gesundheit beeinträchtigen können.

Während des Fellwechsels kann die Katze ihre Körperpflege intensivieren und läuft so Gefahr, eine enorme Menge an losen Haaren zu sich zu nehmen.

Dadurch können sich in ihrem Verdauungstrakt Haarballen (Trichobezoar) bilden und ansammeln, was zu Verdauungsproblemen wie Gastritis und Verstopfung führen kann.

Aus diesem Grund sind Haarballen das größte Risiko während des Fellwechsels bei Katzen. Aber, wie du nachfolgend sehen wirst, gibt es einfache und effektive Methoden, um dagegen vorzugehen.

3. Häufigeres Bürsten für die Gesundheit und die Schönheit

Wie bereits erwähnt, ist die Fellpflege eine der wichtigsten Aufgaben, um den Stubentiger das ganze Jahr über zu rein und gesund zu halten. Während des Fellwechsels bei Katzen ist es wichtig, das Bürsten häufiger durchzuführen, um zu verhindern, dass die Katze lose Haare schluckt.

Tägliches Bürsten ist wichtig

Ideal ist es, die Katze täglich zu bürsten, wobei du immer eine für ihren Felltyp geeignete Bürste verwenden solltest. Dies wird dazu beitragen, Unreinheiten und abgestorbene Haare zu beseitigen, sowie Glanz zu verleihen und die Schönheit ihres Fells zu erhöhen.

4. Natürliche Kräuter als Abführmittel

Wenn die Katze trotzdem viel Haar verschluckt, kannst du diese mit natürlichen Abführmitteln einfacher ausleiten. Zum Beispiel ist Katzenmalz eines der besten natürlichen Kräuter, um deine Katze dabei zu unterstützen.

Ein weiterer Lesetipp für dich:

Gefahren beim Fellwechsel von Katzen

5. Richtige Ernährung für gesundes Fell

Sehr intensiver Haarausfall bei Katzen kann auch mit Ernährungsmängeln verbunden sein. Obwohl der Haarausfall natürlich ist, können wir versuchen, die Intensität des Haarausfalls zu verringern und das Immunsystem der Katze vor, während und nach diesem Prozess zu stärken.

Denk dran, dass die Ernährung einer Katze den Nährstoffanforderungen ihres Alters und ihrem Gesundheitszustand entsprechen muss. Lasse dich von deinem Tierarzt beraten!

  • nutroexpertos.com. 2017. Manual para declarar la guerra a los pelos. Extraído de: https://nutroexpertos.com/wp-content/uploads/2017/11/Ebook3-Pelos.pdf
  • Royalcanin. 2009. Cómo combatir las bolas de pelos. Extraído de: https://www.royalcanin.es/descargas/revista/N17_Mayo_2009/Guapo_y_en_forma.pdf