Gelbes Erbrechen bei Hunden: Ursachen und Symptome

31 August, 2020
Es gibt verschiedene Faktoren, die die Gesundheit des Verdauungssystems deines Hundes beeinträchtigen können. In unserem heutigen Artikel erklären wir dir, was gelbes Erbrechen bei Hunden bedeutet und wie du es behandeln kannst.
 

Es gibt verschiedene Faktoren, die die Gesundheit des Verdauungssystems deines Hundes beeinträchtigen können. In unserem heutigen Artikel erklären wir dir, was gelbes Erbrechen bei Hunden bedeutet und wie du es behandeln kannst.

Was genau erbricht dein Hund?

Die gelbe Substanz, die von deinem Haustier wieder hochgewürgt wird, ist nichts anderes als Galle. Diese von der Leber produzierte zähe Körperflüssigkeit verbleibt in der Gallenblase, bis der Verdauungsprozess beginnt. Dann wird die Gallenflüssigkeit an den Dünndarm weitergegeben, um die Verdauung der Nahrung abzuschließen.

Die Galle besteht aus Wasser, Lecithin, Cholesterin, Hydrogencarbonat-Ionen und Gallensalzen. Wenn dein Hund diesen Schleim erbricht, liegt das meist daran, dass Galle aus dem Dünndarm in den Magen gelangt. Dies geschieht normalerweise, wenn dein Hund zu fette Nahrungsmittel oder zu viel Gras gefressen hat.

Gelbes Erbrechen bei Hunden kann viele Ursachen haben

Hunde, bei denen gelbes Erbrechen häufiger auftritt, sollten vermehrt ballaststoffreiches und fettarmes Futter fressen, um die Symptome zu lindern.

Gelbes Erbrechen bei Hunden kann mit verschiedenen Krankheiten verbunden sein

 

Wenn sich das Erbrechen trotz einer Nahrungsumstellung nicht verbessert, kann sich dahinter auch eine Krankheit verbergen, die dieses Symptom verursacht. Die häufigsten Krankheiten, die gelbes Erbrechen hervorrufen können, sind folgende:

  • Magen-Darm Erkrankungen wie Geschwüre, parasitäre Infektionen und bestimmte Krebsarten. Die Gallensäure kann die Speiseröhre reizen und Geschwüre verursachen. Dies kann bei bestimmten Rassen wie Bulldoggen, Retrievers und bei kleinen Hunden auftreten.
  • Pankreatitis. Dies ist eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse, des Organs, das für die Bildung der Verdauungsenzyme und Hormone wie Insulin oder Glucagon verantwortlich ist. Diese Krankheit kann auch nach dem Verzehr von fettreichen Lebensmitteln auftreten und zu Bauchschmerzen, Durchfall und gelbem Erbrechen mit Galle führen.
  • Darmverschluss. Einige Knochen, Spielsachen oder Haarballen können sich im Darm deines Tieres ansammeln und zu einem Darmverschluss führen. Wenn du vermutest, dass dein Hund an einem solchen Verschluss leidet, solltest du unverzüglich den nächstgelegenen 24-Stunden-Notdienst aufsuchen.
  • Allergien. Wenn ein Lebensmittel eine Allergie bei deinem Haustier auslöst, ist es möglich, dass nach der ersten Einnahme gelbes Erbrechen mit Galle auftritt. Manchmal ist dies auch auf eine zu schnelle Veränderung in der Ernährung zurückzuführen und kann schrittweise korrigiert werden. Vergiss nicht, dass Tiere sogar Allergien auf Nahrungsmittel entwickeln können, die sie regelmäßig verzehren.
gelbes Erbrechen - Hund
 

In jedem Fall musst du zuerst deinen Tierarzt anrufen, um deinen Hund gründlich untersuchen zu lassen. Warte nicht zu lange, sondern bringe ihn unverzüglich in die Tierarztpraxis. So verhinderst du, dass dein vierbeiniger Freund zu sehr geschwächt wird, wenn er für mehrere Stunden weder gefressen noch getrunken hat.