Taubheit bei Hunden diagnostizieren

07 August, 2018
Es kann sich um eine angeborene Krankheit handeln. Taubheit kann allerdings auch durch Infektionen oder Traumata entstehen. Erfahre mehr darüber in diesem Artikel. 
 

Du rufst deinen Hund, doch er hört nicht auf dich? Er war früher gehorsam, kommt jetzt jedoch nicht mehr, wenn du ihn rufst? Vielleicht hat er Probleme mit dem Gehör. Auch Hunde können an Taubheit leiden, deshalb ist es wichtig, mögliche Symptome zu erkennen und eine entsprechende Diagnose zu stellen.

Es kann sich um ein angeborenes Problem handeln, doch Taubheit kann auch durch Infektionen oder Traumata entstehen. Außerdem verlieren Hunde, wie auch Menschen, mit zunehmendem Alter an Hörfähigkeit. 

Verhaltensweisen, die auf Taubheit oder Schwerhörigkeit bei Hunden hinweisen 

Oft wird man sich anfangs nicht darüber bewusst, dass Hörstörungen vorliegen, außer wenn es bereits zur kompletten Taubheit gekommen ist. Wenn du Zweifel hast, kannst du allerdings einen Aufmerksamkeitstest durchführen.

Aufmerksamkeitstest bei Hunden

Du kannst ein Geräusch provozieren, wenn dein Hund gerade nicht hersieht. Du musst dabei darauf achten, dass es sich um ein Geräusch handelt, das nur mit dem Hörsinn wahrgenommen werden kann, nicht über Luftbewegungen oder Vibrationen. Du kannst beispielsweise mit Schlüsseln ein Geräusch machen oder Musik einschalten. Wenn deine Fellnase darauf nicht reagiert, solltest du der Sache genauer nachgehen.

Du kannst deinen Hund auch im Schlaf testen: Rufe ihn zuerst mit sanfter Stimme und werde allmählich etwas lauter. Wenn dein treuer Begleiter schwerhörig ist, wird er dich wahrnehmen, sobald du etwas lauter wirst, wenn er allerdings gar nicht auf dich hört, könnte er taub sein.

 
Taubheit bei Hunden

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: Wie nimmt man Hunden die Angst vor Wasser?

Wenn der Hund nur auf einem Ohr hört, kann die Antwort konfus sein, da er die Richtung, aus der das Geräusch kommt, nicht genau bestimmen kann. Solltest du Verdacht auf eine Hörstörung haben, bringe deinen haarigen Liebling zum Tierarzt!

Wie wird Taubheit bei Hunden diagnostiziert?

Du kannst deinen Hund zu Hause zwar testen, doch der Tierarzt muss dann eine genaue Diagnose erstellen.

Dazu wird der BAER (Brainstem Auditory Evoked Response) Hörtest verwendet, eine Elektrodiagnostik, bei der das rechte und linke Ohr einzeln getestet wird. Damit kann die Gehirntätigkeit des Hundes bei verschiedenen Geräuschen überprüft werden. 

Bei diesem Test werden Elektroden am Kopf befestigt und kleine Stöpsel an den Ohren angebracht. Danach werden durch klickende Töne Reize vom Gehör zum Gehirn gesendet und die Antworten überprüft.

Auch Techniken wie Tympanometrie werden verwendet, um die Hörfähigkeit des Mittelohrs und den Widerstand des Trommelfells zu testen. Darüber hinaus kann auch der akustische Reflex getestet werden, bei dem die Antwort auf starke Geräusche überprüft wird.

 

Otoakustische Emissionen (OAE) können bei der Diagnose von Taubheit bei Hunden ebenfalls nützlich sein. Dabei werden die Sinneshaarzellen im Ohr mit Tönen stimuliert, um die Antwort zu überprüfen.

Mit diesen Methoden kann Taubheit bei Hunden diagnostiziert werden. So wird festgestellt, ob der Hund auf beiden Ohren völlig taub ist, oder nur einseitig hört oder vielleicht einen Hörverlust hat.

Lesetipp: 4 Hundespiele ohne Ball

Symptome für Taubheit bei Hunden

Verschiedene Anzeichen sind sehr hilfreich, um Hörstörungen zu entdecken: 

  • Wenn das Tier bei lauten Geräuschen nicht wach wird.
  • Wenn es nicht wie gewohnt auf bestimmte Geräusche reagiert: die Klingel, das Geräusch der Schlüssel vor dem Spaziergang usw.
  • Wenn du deine Fellnase rufst und sie nicht wie gewohnt kommt, könnte dies auch ein Hinweis auf eine Hörstörung sein. All diese Anzeichen weisen darauf hin, dass etwas nicht stimmt.

Taubheit bei Welpen

Bei Welpen können gewisse Verhaltensweisen ebenfalls auf Taubheit hinweisen. Wenn ein kleines Hündchen andere stark beißt, hört es vielleicht nicht richtig und ist sich nicht darüber bewusst, dass es dem anderen Tier Schmerzen bereitet.

Wenn der Kleine durch Geräusche nicht wach wird, sondern nur durch Bewegungen seiner Mutter oder Geschwister, könnte auch eine angeborene Taubheit vorliegen.

Taubheit bei Hunden im Welpenalter diagnostizieren
 

Ein tauber oder hörgeschädigter Hund kann ein ganz normales Leben führen. Du musst dir keine zu großen Sorgen machen, denn er wird trotzdem Spaß am Spiel haben, liebevoll und treu sein.

Wenn du einen tauben Welpen adoptierst, wird seine Erziehung nicht anders sein. Er hört zwar nicht, verhält sich ansonsten jedoch ganz normal. Dass taube Hunde immer schlecht gelaunt oder sogar aggressiv sind, entspricht nicht der Wahrheit.