5 Dinge, die deine Katze glücklich machen können

08 Juli, 2018
Wir geben dir einige Tipps, damit deine Katze mehr als glücklich ist und gute Zeiten mit dir und dem Rest der Familie verbringen kann.

Wenn wir uns entscheiden, dass ein Tier Teil unserer Familie wird, wollen wir zweifellos das Beste für es. Verantwortungsbewusste Besitzer sind sich der Bedürfnisse und besonderen Sorgfalt bewusst, die jedes Haustier benötigt. Deshalb geben wir dir heute ein paar Tipps, um deine Katze glücklich zu machen.

Wie du deine Katze glücklich machst

Deine Katze glücklich machen - Katze liegt auf Kratzbaum

Wenn ein schnurrender Freund in seinem neuen Zuhause ankommt, wird er zunächst vorsichtig sein. Aber bald wird er die verschiedenen Räume einnehmen und oft werden wir darüber nachdenken, wer der wahre Besitzer des Hauses ist.

Dies liebenswerte Kreatur wird bald die Herzen der ganzen Familie erobern. Aus diesem Grund werden wir es uns zur Aufgabe machen, tausend Wege zu finden, damit sich das Tier wohl und glücklich fühlt. Hier geben wir die einige Tipps, um deine Katze glücklich zu machen.

  1. Pass das Haus ihren Bedürfnissen an

Damit eine Katze glücklich ist, müssen wir unter anderem Folgendes für sie bereitstellen:

  • Kratzbäume, um ihre Nägel in Form zu halten (und die Möbel nicht zu zerstören)
  • Verschiedene Räume, in denen sie bequem schlafen und sich sicher fühlen kann
  • Orte, um sich zu verstecken (nichts wird sie glücklicher machen als eine Schachtel)
  • Oberflächen zum Klettern und zum Betrachten der Welt aus verschiedenen Höhen
  • Spielzeug zum “Jagen”
  • Ein Katzenklo das irgendwo diskret im Haus steht

Weißt du, wie du deine Katze glücklich machen kannst? Wir geben dir einige Tipps, damit deine Katze mehr als glücklich ist und gute Zeiten mit dir und dem Rest der Familie verbringen kann.

  1. Erlaube ihr, nach draußen zu gehen

Obwohl Hauskatzen und sterilisierte Katzen ruhig in einem Haus leben können, ist es wahr, dass diese Tiere es lieben im Freien Dinge zu erforschen. Wenn also die Möglichkeiten gegeben sind, sollte das Tier Zugang zu einem Garten, einer Terasse oder einem Balkon erhalten. Wenn das nicht machbar ist, ist auch ein Fenster mit Blick nach draußen eine gute Möglichkeit. Natürlich solltest du die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen ergreifen (z.B. Zäune), damit das Tier nicht flieht und Gefahr läuft, verloren zu gehen oder verletzt zu werden.

  1. Spiele und Streicheleinheiten

Katzen lieben es, zu spielen und gestreichelt zu werden. Aber sie bestimmen den richtigen Zeitpunkt für diese Aktivitäten. Und sie machen auch sehr deutlich, wann sie enden sollten. Darüber hinaus akzeptieren die Kätzchen nur an bestimmten Teilen ihrer kleinen Körper Streicheleinheiten, die bei jedem Tier variieren können. Durch Beobachtung, Geduld und viel Versuch und Irrtum, wirst auch du lernen, wie man eine Katze zum Zeitpunkt des Spiels und des Verwöhnens glücklich macht.

  1. Ein Katzenfreund

Obwohl es in manchen Situationen Probleme mit Eifersucht oder Anpassung geben kann, besonders wenn es sich um ausgewachsene Exemplare handelt, ist es ideal, mehr als eine Katze im Haus zu haben. Die Katzen werden sich nicht nur Gesellschaft leisten und sich gegenseitig säubern, sie werden auch viel Spaß haben. Und außerdem werden sie ihre Menschen unterhalten. Es ist für jeden, der die schönen Dinge des Lebens genießt, aufrichtig ratsam, das Spektakel eines Paares dieser pelzigen Tierchen zu beobachten.

  1. Angemessenes Essen und Delikatessen

Deine Katze glücklich machen - Katze beim Fressen

Eine ausgewogene Ernährung, entsprechend den Angaben des Tierarztes und entsprechend den Eigenschaften des Kätzchens, trägt zu einer guten Gesundheit bei. Und eine gesunde Katze ist auch eine glückliche Katze. Aber wenn du deine Katze wirklich glücklich machen willst, belohne sie mit einer Mahlzeit, die sie besonders mag. Immer im richtigen Maß und ohne ihre Ernährung in Gefahr zu bringen. Vergiss nicht, dein Haustier mit Delikatessen zu verwöhnen. Und falls du irgendwelche Zweifel hast, wende dich am besten an einen Fachmann deines Vertrauens.

Andere Tipps, um sich um eine Katze zu kümmern

Neben all diesen Details, die deine Katze glücklich machen, vergiss nicht andere Verantwortlichkeiten, die auch zu ihrem Wohlbefinden beitragen:

  • Regelmäßige Besuche beim Tierarzt
  • Impfungen
  • Interne und externe Entwurmung

Pass also auf deine Katze gut auf und liebe sie. Du wirst sehen, dass du nicht nur ein glückliches Tier hast, sondern auch eine sehr glückliche Person wirst.