Ist deine Katze gesund? An diesen Merkmalen kannst du es erkennen

01 August, 2020
Es gibt verschiedene einfache Merkmale, an denen du erkennen kannst, ob deine Katze gesund ist. So kannst du bei einer Erkrankung rechtzeitig reagieren. Erfahre mehr.

Regelmäßige Besuche beim Tierarzt sind unerlässlich, um sicherzustellen, dass deine Katze gesund ist. Allerdings gibt es auch eine Reihe von Merkmalen, an denen du selber den allgemeinen Gesundheitszustand deiner Katze überprüfen kannst. Und das solltest du auch regelmäßig tun!

Der introvertierte Charakter der Katze führt dazu, dass du häufig erst sehr spät bemerkst, dass sie gesundheitliche Beschwerden hat. Das führt dann dazu, dass sich die Diagnose einer bestehenden Erkrankung verzögert.

Allerdings gibt es einige Krankheiten, bei denen ein schnelles Eingreifen erforderlich ist, um das weitere Voranschreiten und ernsthafte Konsequenzen zu verhindern.

Daher empfehlen wir dir, bestimmte physische und verhaltensbezogene Aspekte deiner Katze im Auge zu behalten. So kannst du überprüfen, ob deine Katze gesund ist und andernfalls frühzeitig einen Tierarzt aufsuchen.

Physische Untersuchung der Katze

Bevor du jedes morphologische Merkmal deines Stubentigers sorgfältig analysierst, kannst du zunächst eine allgemeine Überprüfung durchführen. Damit sich deine Katze nicht verkrampft, solltest du den richtigen Zeitpunkt wählen. Zum Beispiel, wenn sie gemütlich mit dir auf dem Sofa kuschelt.

Dann streichst du sanft und ohne ruckhafte Bewegungen über den gesamten Körper deines Stubentigers. Dabei übst du einen ganz leichten Druck aus.

Wenn deine Katze an einer bestimmten Stelle empfindlich reagiert oder du beispielsweise einen Knoten ertastest, könnte dies ein erster Hinweis auf eine Erkrankung sein. Daher solltest du in diesen Fällen einen Tierarzt aufsuchen, um die Katze gründlich untersuchen zu lassen.

Wenn du beim ersten Abtasten des Tiers keine offensichtlichen Veränderungen festgestellt hast, solltest du dennoch folgende Aspekte untersuchen:

  • Die Augen. Sie müssen klar, glänzend und frei von Sekreten sein. Außerdem muss die Pupille auf Lichtveränderungen reagieren.
  • Die Ohren. Obwohl eine gewisse Menge an Ohrenschmalz normal ist, müssen die Ohren sauber, trocken und ohne Rötung sein. Wenn du nasse Stellen oder einen unangenehmen Geruch bemerkst, könnte deine Katze möglicherweise eine Infektion haben.
  • Das Maul. Eine gesunde Katze hat rosa-farbenes Zahnfleisch und keine Wunden oder Verletzungen in ihrem Maul. Daher solltest du eine regelmäßige Zahnsteinreinigung durchführen, um ihre Zahngesundheit zu erhalten.
  • Das Fell. Es muss glänzend und so dicht sein, wie es für die Rasse und die Jahreszeit üblich ist.
  • Das Gewicht. Sowohl Übergewicht bei aktiven Katzen als auch eine übermäßige Abmagerung könnten durchaus Hinweise auf eine ernsthafte Erkrankung sein.
Erkennen, ob eine Katze gesund ist

Beobachte ihr Verhalten, um festzustellen, ob deine Katze gesund ist

Katzen sind Gewohnheitstiere, weshalb jede kleine Änderung ihrer Gewohnheiten ein Symptom für Schmerzen oder Beschwerden sein kann. Du solltest auf folgende Verhaltensweisen achten:

  • Appetit. Überprüfe regelmäßig, wie häufig und wie viel Nahrung deine Katze aufnimmt. Die Veränderung der Fressgewohnheiten ist ein wichtiger Hinweis auf ihren Gesundheitszustand. Wenn sich ein Tier aufgrund einer Krankheit nicht wohlfühlt, frisst es weniger. Und dies wirkt sich unmittelbar auf das Körpergewicht aus.
  • Außerdem solltest du darauf achten, wie viel Wasser deine Katze trinkt. Da Katzen grundsätzlich nicht so viel trinken, ist eine ausreichende Wasseraufnahme für ihre Gesundheit und ihr allgemeines Wohlbefinden von entscheidender Bedeutung.
  • Aktivität. Genauso wie Menschen sind kranke Tiere tendenziell lustlos und inaktiv. Deshalb ist es ratsam, den Tierarzt aufzusuchen, wenn du eine übermäßige Isolation oder Passivität bemerkst. Katzen sind unabhängige Tiere, aber gleichzeitig sind sie neugierig, aktiv und verspielt. Daher ist das Fehlen derartiger Verhaltensweisen ein mögliches Anzeichen für eine Erkrankung.
  • Hygienegewohnheiten. Die Häufigkeit und Konsistenz von Urin und Kot sind ebenfalls Aspekte, die du regelmäßig überprüfen solltest. Außerdem ist es nicht ratsam, dein Tier zu schimpfen, wenn es damit beginnt, seine Notdurft außerhalb des Katzenklos zu verrichten. Befrage einen Experten, was du tun kannst.
Hygiene der Katze

Im Allgemeinen ist ein gutes körperliches Aussehen bei aktivem Gemütszustand ein Indikator für die Gesundheit. Aber du kennst deine Katze selber am besten. Wenn du Veränderungen in ihrem Charakter, Aussehen oder Verhalten bemerkst, solltest du aufmerksam werden und sicherheitshalber einen Tierarzt aufsuchen.

  • Hill´s. (2019). Common Signs of a Healthy Cat. Recuperado de https://www.hillspet.com/cat-care/behavior-appearance/signs-of-healthy-cat
  • King, I. (2018). The Conscious Cat. How to Perform a Home Health Check for Your Cat. Recuperado de https://consciouscat.net/2018/11/05/how-to-perform-a-home-health-check-for-your-cat/