Hundefrisuren und spezielle Schnitte

17 Juni, 2020
Heutzutage bieten professionelle Hundesalons unzählige Hundefrisuren an. Wir zeigen dir heute drei besonders beliebte und tolle Varianten.

Heutzutage vollbringen Hundefriseursalons wahre Kunstwerke. Die große Anzahl an Hundefrisuren und Schnitten zeigt die Kreativität und das enorme Talent dieser Profis.

Von klassischen Rasseschnitten bis hin zu wirklich edlen Hundefrisuren. Es gibt immer mehr Möglichkeiten, wie du dich nicht nur um das Aussehen, sondern auch um die Gesundheit deiner Fellnase kümmern kannst.

Wir zeigen dir heute drei beliebte und tolle Hundefrisuren, mit denen du die Schönheit deines besten Freundes noch besser zur Geltung bringen kannst.

Jeder Hund ist einzigartig: Entscheidend ist, dass du ihn kennst und respektierst

Egal wie toll der Hundesalon auch sein mag, das Wohlbefinden deines Vierbeiners muss immer an erster Stelle stehen.

Daher solltest du dir genau überlegen, welcher Schnitt für deinen Hund am besten geeignet ist. Außerdem hängt die Häufigkeit deines Besuches beim Hundefriseur natürlich auch davon ab, wie schnell das Fell deines Vierbeiners wächst.

Jeder Hund ist ein Individuum und daher solltest du ihn auch in seiner Einzigartigkeit erkennen und respektieren.

Bevor du dich also für einen Schnitt oder eine der Hundefrisuren entscheidest, solltest du überlegen, ob deine Wahl auch für deinen vierbeinigen Freund bequem und sicher ist.

Vergiss nicht, dass das Hundefell ein sehr wichtigen Schutz für Haut und Körper deines Tieres darstellt. Im Winter schützt das Fell vor Kälte und widrigen Bedingungen wie Wind, Schnee, übermäßiger Feuchtigkeit, usw.

Bei hohen Temperaturen schützt das Hundefell die Haut vor intensiver Sonneneinstrahlung, verhindert Verbrennungen und verringert so das Risiko von Hautkrebs.

Aus diesen Gründen erfüllt das Fell deines Haustiers weit mehr als nur eine dekorative Funktion. Dein Hund braucht sein Fell tatsächlich. Wenn du deinem Hund einfach alle Haare abrasierst, entfernst du ein sehr wichtiges Element, das ihm Schutz bietet und seiner Gesundheit dient.

Außerdem solltest du bedenken, dass sich nicht alle Hunde an extravagante Hundefrisuren oder Accessoires wie Krawatten, Schleifen, Taschentücher usw. gewöhnen können. 

3 großartige Schnitte und Hundefrisuren

1. Der Klassiker unter den Hundefrisuren

Hundefrisuren: Pudelschnitt

Zweifellos ist dies der beliebteste Schnitt im Hundesalon und ein Beispiel dafür, dass ein Klassiker nie den Glanz verliert. Der klassische Schnitt ist bereits seit vielen Hundegenerationen bei Pudelrassen beliebt und beeindruckt auch heute noch bei Schönheitswettbewerben für Hunde.

Abgesehen davon, dass es sich um einen wirklich fabelhaften Schnitt von großer künstlerischer Schönheit handelt, erfordert dieser Klassiker auch regelmäßiges sorgfältiges Bürsten, um eine Frisur mit perfektem Ergebnis zu erhalten.

Beim klassischen Schnitt kann man sehen, dass der hintere Teil, der Bauch und die Beine des Hundes fast vollständig rasiert und sichtbar sind. Der Kopf und die Brust zeigen das wollige und voluminöse Fell des Pudels in seiner ganzen Pracht.

Das charakteristischste Merkmal dieses Stils sind jedoch die Pompons, die an den Knöcheln, am Ende des Rückens und an der Spitze des Hundeschwanzes geformt werden. Dies ist ein sehr auffälliges und edles Detail, welches die beachtliche Eleganz der großen Pudel bestens zur Geltung bringt.

2. Westie-Schnitt

Der Westie-Schnitt ist für die Hunderasse West Highland White Terrier konzipiert, die dem Yorkshire-Terrier ähnelt. Obwohl dies kein so außergewöhnlicher Schnitt wie der Klassiker ist, gehört er dennoch ebenfalls zu den gefragtesten Varianten im Hundesalon.

Die Haare des Körpers werden sehr kurz geschnitten, aber nicht rasiert, und die Haut ist nicht sichtbar. Der “Bart” und die Augenbrauen des Hundes werden dabei mit viel Feingefühl behandelt.  Das Ziel ist es, die Schnauze und die Ohren dieser Fellnase länger aussehen zu lassen.

Trotz der zunehmenden Beliebtheit dieses Haarschnitts solltest du darauf achten, deinen Hund besonders im Winter vor großer Kälte und Schneestürmen zu schützen.

Hundefrisuren: Westie-Schnitt

3. Der klassische Löwenschnitt

Der Löwen-Look ist ebenfalls ein Klassiker unter den Hundefrisuren. Es ist ein sehr vielseitiger Schnitt, der bei Hunden verschiedener Größen und Felltypen spektakulär aussehen kann. Selbst Katzenbesitzer haben diesen extravaganten Stil für ihre Tiere übernommen.

Beim Löwenschnitt werden der hintere Teil und die Beine des Hundes rasiert, sodass die Haut für das bloße Auge sichtbar wird. Während das Fell an den Gliedmaßen kurz getrimmt wird, bleibt auf dem Kopf und an der Brust die ganze Haarpracht erhalten.

Der Name des Schnittes bezieht sich natürlich auf das Fell der Löwen und deren üppige Mähne. Es handelt sich um einen wunderschönen Look für bestimmte Rassen.