Haustier als Geschenk: 4 Tipps, die du beachten solltest

17 September, 2020
Wenn du jemandem ein Haustier schenken möchtest, musst du sicherstellen, dass dieses Tier die notwendige Fürsorge und Pflege erhalten wird. 4 Dinge, die du unbedingt beachten solltest, bevor du ein Haustier verschenkst!
 

Ein Haustier als Geschenk? Darüber gibt es eine heftige Debatte, denn viele sind der Ansicht, dass man einem Lebewesen nicht einfach eine Schleife umbinden und es jemandem zum Geburtstag oder zu Weihnachten schenken sollte.

Aber viele Menschen entscheiden sich immer noch dafür, ihren Kindern oder Verwandten einen Hund oder eine Katze anstelle von Spielzeug oder Kleidung zu schenken. In diesem Artikel geben wir dir Tipps, die du beachten solltest, bevor du jemandem ein Haustier als Geschenk überreichst.

Ein Haustier als Geschenk?

Bevor du deinen Kindern oder einer anderen Personen ein Haustier schenkst, musst du einige sehr wichtige Aspekte berücksichtigen:

1. Ein Haustier lebt mehrere Jahre

Im Gegensatz zu einem Spielzeug oder einer Jacke wird das Tier viele Jahre an unserer Seite sein. Denke an die Zukunft, bevor du ein Haustier verschenkst.

2. Haustier als Geschenk: Ein Tier ist kein Spielzeug

Aus diesem Grund wird es nicht empfohlen, ein Haustier an Weihnachten oder zum Geburtstagen zu verschenken, wenn die Kinder noch sehr klein sind. Das kann sie verwirren und sie könnten es als Spielzeug betrachten. Eines unter vielen.

3. Ein Haustier hat Bedürfnisse

Nahrung, Liebe, Unterkunft, Gesundheit, Komfort, Pflege usw. Hunde, Katzen und andere Haustiere brauchen immer unsere Aufmerksamkeit, daher ist es wichtig, mit ihnen verantwortlich umzugehen.

4. Haustier als Geschenk: Die Haltung kostet Geld

Wir sprechen nicht nur über den Preis eines Rassehundes, sondern auch über die Kosten, die ein Haustier Tag für Tag verursacht. Es braucht Futter, Impfungen, Spielzeug, ein Bett, ein Halsband, Besuche beim Tierarzt usw.

 

5. Ein Haustier kannst du nicht einfach im Stich lassen

Dies ist sehr wichtig und jeder muss dies berücksichtigen, wenn er ein Haustier verschenken möchte. Es ist nicht wie jedes andere Geschenk, das auf der Straße weggeworfen oder aufgegeben werden kann. Wenn die Person, der du das Haustier als Geschenk gegeben hast, sich nicht darum kümmern kann, bist du dafür verantwortlich, dass es ein besseres Zuhause findet.

Hund im Käfig

Tipps, die du beachten solltest, bevor du jemandem ein Haustier schenkst

Da du jetzt weißt, was wichtig ist, wenn du ein Haustier wie einen Golden Retriever, einen Dalmatiner oder ein anderes Tier hast, wollen wir dir sagen, welche spezifischen Dinge du beim Verschenken berücksichtigen solltest:

1. Haustier als Geschenk: Stelle sicher, dass dies den Bedürfnissen des Beschenkten entspricht

Vielleicht hast du daran gedacht, deinem Kind oder deinem Großvater ein Haustier zu schenken, weil „es gut für sie sein wird, einen Hund zu haben“. Allerdings solltest du dir ganz sicher sein, dass diese Person wirklich einen Hund haben will oder bereit ist, ihn bei sich aufzunehmen.

Ein Haustier als Geschenk mag zwar eine schöne Überraschung sein, aber es ist dennoch besser, wenn du dir sicher bist, dass sich der oder die Beschenkte auch tatsächlich für dieses Geschenk interessiert.

 

2. Stelle sicher, dass das Tier gesund ist

Wenn du einen Rassehund kaufst oder einen Hund aus einem Tierheim adoptierst, musst du sicherstellen, dass das Tier gesund ist. Dies bedeutet nicht, dass ältere oder kranke Hunde keine gute Option sind. Du solltest in diesem Fall aber mit dem Empfänger sprechen, um zu erfahren, ob er die Verantwortung übernehmen kann.

3. Haustier als Geschenk: Dazu gehören auch alle notwendigen Accessoires

Wie wir bereits erwähnt haben, ist die Pflege eines Haustieres teuer. Wenn du ein Haustier verschenkst, solltest du dem Beschenkten daher auch einige Dinge zur Verfügung stellen, die er in der Zukunft brauchen wird: Nahrung, ein Bett, Spielzeug, Accessoires usw. Helfe ihm auch dabei, das Haustier zum Tierarzt zu bringen und für die Impfungen oder medizinischen Erstbehandlungen bezahlen.

Katze beim Tierarzt

4. Informiere den Beschenkten über die Bedürfnisse des Tieres

Man muss kein Experte sein, um ein gesundes und starkes Haustier zu haben. Manche Menschen wissen jedoch nicht genau, was sie brauchen, weil sie keine Erfahrung oder Kenntnisse über Haustiere haben.

Wenn du einen Hund oder eine Katze verschenken willst, solltest du der beschenkten Person mit Rat und Tat zur Seite stehen. Hauptsächlich im Zusammenhang mit der Verantwortung für ein anderes Lebewesen.

 

Du kannst auch anbieten, das Tier so zu trainieren, dass es seine Bedürfnisse dort erfüllt, wo es sollte. Und wenn du mit ihm spazieren gehst, solltest du natürlich seine Hinterlassenschaften auch wieder beseitigen.

Bevor du dich dazu entscheidest, ein Haustier zu verschenken, solltest du die Situation und vor allem die Person, die das Geschenk erhält, gut einschätzen.

Nur weil dein Kind dich verzweifelt um einem Hund bittet oder du gelesen hast, dass ein Haustier gut für seine Entwicklung ist, heißt das nicht automatisch, dass du ihm ein Haustier schenken solltest. Jedes Familienmitglied sollte für das Tier Verantwortung übernehmen, das du mit nach Hause bringst.

 

Ortega-pacheco, A. (2001). La sobrepoblación canina: un problema con repercusiones potenciales para la salud humana. Medicina Veterinaria.