Warum lieben Hunde das Sonnenbaden?

Wenn ein Hund die Sonne genießt, muss es gar nicht unbedingt ein Sommertag sein. Hast du dich schon einmal gefragt, warum Hunde das Sonnenbaden so lieben? Dann solltest du einfach weiterlesen, wir werden es dir verraten!
Warum lieben Hunde das Sonnenbaden?

Letzte Aktualisierung: 26 April, 2021

Wie viele Menschen lieben es auch Hunde, sich in der Sonne aufzuhalten. Sicherlich hast du deinen vierbeinigen Freund auch schon dabei beobachtet, wie er sich einen sonnigen Platz gesucht hat, um es sich dort für ein Nickerchen gemütlich zu machen. Aber weißt du eigentlich, warum Hunde das Sonnenbaden so sehr mögen? Hast du dich schon einmal gefragt, ob dabei ein Gesundheitsrisiko für das Tier besteht? In unserem heutigen Artikel erfährst du alles Wissenswerte darüber.

Sonnenbaden: Die Vorzüge, die die Sonne für Tiere bietet

Es gibt zahlreiche Gründe, warum Hunde gerne sonnenbaden. Und sie tun dies zu jeder Jahreszeit. Allerdings geht es nicht nur darum, dass Tiere den Aufenthalt in der Sonne genießen. Diese Praxis leistet auch einen wichtigen Beitrag zu ihrer körperlichen und mentalen Gesundheit. Beispielsweise:

Sonnenbaden - kleiner Hund

  • Das Sonnenbaden versorgt deinen Hund mit Vitamin D. Diese Substanz ermöglicht es dem Tier, Kalzium und andere Mineralien besser zu verstoffwechseln. Infolgedessen werden auch seine Knochen und Gelenke gekräftigt.
  • Darüber hinaus stärkt ein Sonnenbad auch das Immunsystem. Daher solltest du beachten, dass Hunde, die nur wenig Sonnenlicht erhalten und sich nur selten im Freien aufhalten, sehr wahrscheinlich einem höheren Krankheitsrisiko ausgesetzt sind. Außerdem kann sich dies negativ auf ihre Stimmung auswirken und sie könnten insgesamt bedrückter oder trauriger sein.
  • Das Sonnenbaden lindert bei alten Tieren die häufig bestehenden Gelenkschmerzen. Hunde im fortgeschrittenen Alter leiden oftmals an rheumatischen Erkrankungen. Sonnenlicht hilft ihnen, sich besser zu fühlen und lindert die Beschwerden, die diese Krankheiten verursachen.

Das Sonnenbaden – etwas, das Hunde wirklich lieben – bietet ihnen zahlreiche gesundheitliche Vorteile. Daher solltest du deinem vierbeinigen Freund so oft wie möglich die Gelegenheit dazu bieten. Dennoch musst du bestimmte Vorsichtsmaßnahmen beachten.

Die Sonne, ein Verbündeter für Entspannung und Glück bei Hunden

Aber es gibt noch weitere Gründe, warum Hunde gerne sonnenbaden:

  • Der Aufenthalt in der Sonne trägt zur Entspannung bei. Ein gutes Sonnenbad ist das beste natürliche Entspannungsmittel für Haustiere. Du wirst sehen, wie es Stress und Angstzustände, unter denen dein Hund möglicherweise leidet, erheblich reduziert.
  • Das Sonnenbaden macht dein Tier glücklicher, denn die Exposition gegenüber Sonnenstrahlen erhöht die Serotoninproduktion. Serotonin wird auch als „Glückshormon“ bezeichnet. Dieser Neurotransmitter sorgt für die Aufrechterhaltung einer stabilen Stimmung. Kurz zusammengefasst könnte man also sagen, dass sich Hunde in die Sonne legen, um durch das Sonnenbaden glücklicher zu werden.

Weitere Gründe, warum Hunde das Sonnenbaden so sehr lieben

Und hier sind noch weitere Gründe, warum Hunde sich so gerne in der Sonne aufhalten:

  • Sie schlafen besser. Sonnenlicht hilft auch bei der Absorption von Melatonin, einer Substanz, die den Schlafzyklus bei Tieren (und auch beim Menschen) reguliert. Infolgedessen verbessert sich die Schlafqualität.
  • Auch im Winter und bei niedrigen Temperaturen können die Sonnenstrahlen Wärme abgeben. Und bestimmte Hunderassen sind bei niedrigeren Temperaturen anfälliger für Erkrankungen. Dies ist bei einigen kurzhaarigen Rassen wie beispielsweise dem Chihuahua der Fall. Oder bei älteren Hunden, deren Fell nicht mehr ganz so dicht ist. Daher werden diese Tiere auch im Winter das Sonnenbaden sehr genießen und von der wärmenden Wirkung gesundheitlich profitieren.

Sonnenbaden: Vorsichtsmaßnahmen, die du beachten solltest, bevor sich dein Hund in der Sonne aufhält

Trotz aller Vorteile, die das Sonnenbaden für Hunde bietet, solltest du bestimmte Vorsichtsmaßnahmen treffen. Der Grund dafür ist, dass der Aufenthalt in der Sonne zwar grundsätzlich sehr gesund ist, allerdings nur in Maßen. Daher solltest du deinen Hund also nicht zu viel Zeit in der Sonne verbringen lassen. Andernfalls läuft er Gefahr, Verbrennungen oder einen Hitzschlag zu erleiden, welcher sogar tödlich enden könnte.

Folgendes solltest du beachten:

Sonnenbaden - Hund trinkt Wasser

  • Bei heranwachsenden Hunden kann ein zu intensives Sonnenbad dazu führen, dass die Tiere mehr Vitamin D aufnehmen, als sie benötigen. In diesem Zusammenhang solltest du auch berücksichtigen, dass ein Überschuss an Kalzium zu einer falschen Bildung von Kiefer und Zähnen beiträgt. Außerdem führt dies zu Veränderungen im Nervensystem, in den Muskeln und in den Knochen.
  • Tiere mit weißem Fell, kurzem oder sehr kurzem Fell haben ein besonders hohes Risiko, Verbrennungen, einen Hitzschlag, einen Hitzekollaps oder einen Sonnenstich zu erleiden, wenn sie sich zu lange in der Sonne aufhalten.
  • Darüber hinaus solltest du unbedingt darauf achten, dass dein Hund immer ausreichend frisches Wasser zur Verfügung hat.

Wenn du diese Aspekte berücksichtigst, kannst du deinen Hund ein Sonnenbad nehmen und die guten Seiten des Lebens genießen lassen!

Es könnte dich interessieren ...
Was sind die Vorteile der Sonne für Haustiere?
My AnimalsRead it in My Animals
Was sind die Vorteile der Sonne für Haustiere?

Die Vorteile der Sonne für Haustiere sind vielfältig und unverzichtbar, um das richtige Funktionieren des Körpers zu garantieren. Alles Wissenswerte.