Alles über die verschiedenen Terrier-Züchtungen!

12 Juli, 2018
Eine weitläufige Familie mit vielen bekannten Gesichtern: die Terrier! Alles über die beliebtesten Terrier-Züchtungen und Familien erfährst du hier!

Alle Terrier-Züchtungen sind miteinander verwandt, und kommen größtenteils aus Großbritannien. Der Name Terrier kommt von “Terra” (Erde). Fast alle Terrier sind klein oder mittelgroß, mit rauem Fell und starken Persönlichkeiten. Sie sind exzellente Jäger kleiner Tiere wie Nagetiere. In diesem Artikel erfährst du alles über diese große Gruppe verschiedener Hunde.

Die beliebtesten Terrier-Züchtungen

Da es zu viele Arten von Terriern für einen Artikel gibt, listen wir hier nur die beliebtesten auf:

Verschiedene Terrier-Züchtungen wie der Jack Russell

1. Jack Russell Terrier

Auch wenn der Jack Russell in Großbritannien gezüchtet wurde, geht seine Entstehung auf einen australischen Hund zurück. Er ist weiß mit einigen braunen Markierungen, besonders auf Gesicht und Schwanz. Er ist klein, sehr kräftig und unverwüstlich. Der Jack Russell Terrier ist verlässlich, unabhängig, freundlich und aktiv. Sein Name ist von Reverend John “Jack” Russell inspiriert, einem Pastor im County Devon.

2. West Highland White Terrier

Diese Art stammt aus den westlichen Highlands von Schottland (was ihm auch seinen Namen gibt). Er ist komplett weiß, und eines seiner Alleinstellungsmerkmale sind die gut ausgeglichene Persönlichkeit und sein Charakter. Energiegeladen und mutig wiegt er aber nur bis zu 10 kg und wird etwa 28 cm groß. West Highland Terrier-Züchtungen haben zwei Lagen Fell und einen 15 cm langen, karottenförmigen Schwanz. Dieser Terrier braucht viel Auslauf. Er ist ausdauernd wenn er Beute fangen will und, trotz seiner Größe, gibt er einen guten Wachhund ab.

3. Scottish Terrier

Es gibt eine weitere Terrier Art in Schottland. Im Volksmund als “Scottie” oder Aberdeen Terrier bekannt, entstand er im frühen 18. Jahrhundert. Sie sind sehr gekonnte Buddler, da sie seit ihrer Züchtung zur Dachsjagd in den Bergen eingesetzt wurden.

Sie haben längliche Schnauzen, die ihnen bei dieser Aufgabe helfen, und lange spitze Ohren. Scottish Terrier sind sehr revierbezogen, agil, schnell und sowohl entschlossen als auch wachsam. Viele berühmte Leute wählten diese Rasse als ihr Haustier, z.B. Franklin Roosevelt, George Bush, Königin Victoria, Rudyard Kipling oder Jacqueline Kennedy Onassis.

4. Yorkshire Terrier

Dieser Terrier entstand in Schottland aus einer Kreuzung von schottischen und englischen Terrierrassen, zur Zeit der Industriellen Revolution. Zu dieser Zeit zogen die Schotten nach Yorkshire und Lancashire (zwei Regionen in Nordengland). Der Yorkshire Terrier wurde während der Viktorianischen Epoche sehr beliebt. Er ist klein, kläfft viel und ist sehr wachsam. Der “Yorkie” wiegt etwa 3 kg und sein Fell kann jede dieser drei Farben haben: braun, grau und schwarz. Sein Fell ist lang, dünn und geschmeidig.

5. Bullterrier

Eines der Hauptmerkmale des Bullterriers ist sein dreieckiger Kopf und seine kleinen Augen. Seine Schnauze ist, verglichen mit seinem Körper, ziemlich lang. Er ist ein sehr aktiver, anhänglicher und lustiger Hund. Es gibt zwei Sorten Bullterrier: Normal und Miniatur. Er hat einen ausgeglichenen Charakter, auch wenn er etwas stur sein kann. Bullterrier sind mutig, kämpferisch und ihren Haltern eng verbunden.

6. Pitbull Terrier

Eine der Terrier-Züchtungen die nicht in Großbritannien gezüchtet wurden, auch wenn sie durch die Kreuzung von Hunden aus diesem Land entstanden ist. Sie wurden als Kampfhunde benutzt, bis dies 1976 verboten wurde. 

Eine der Terrier Züchtungen, der Pitbull

Ausgewachsene Männchen können bis zu 30 kg wiegen und bis zu 48 cm groß werden. Obwohl sie als gefährlich angesehen werden, sind sie in Wahrheit exzellente Begleiter für die ganze Familie. Sie haben einen Beschützerinstinkt und sind nicht aggressiv, es sei denn, man erzieht sie dazu. Sie stechen optisch durch ihre großen, quadratischen Köpfe und massiven, scherenförmigen Bisskiefer hervor.

7. English Toy Terrier

Seine Größe erreicht gerade mal 30 cm und er wiegt ca. 3,5 kg. Diese Terrier-Züchtung ist schwarz, mit kupferfarbenen Flecken auf Brust und Beinen. Seine Gangart ähnelt dem Trab eines Pferdes. Diese Rasse ist sehr schnell und agil (weshalb sie für die Rattenjagd benutzt werden) und sie war im Viktorianischen England sehr beliebt.

 8. Boston Terrier

Eine weitere amerikanische Terrier Züchtung, die aus der Kreuzung britischer Hunde hervorgegangen ist. Er ist ein freundlicher Hund, der einen idealen Freund für allein lebende Leute darstellt. Er hat ein fröhliches Gemüt, ist klein und pflegeleicht mit kurzem Fell und flacher Schnauze. Er hat aufrecht stehende Ohren und normalerweise schwarzes Fell mit einigen weißen Stellen.