American Akita, ein dominanter Hund mit edlem Charakter

12 Juli, 2018
Trotz seiner Unterschiede hat der American Akita auch mit dem Akita Inu viele Gemeinsamkeiten.

Der American Akita ist auch als Great Japanese Dog bekannt. Obwohl sein Name uns an die Rasse des Hachikō erinnert, der bekannte Hund eines Films, der von einem echten Ereignis erzählt, sind seine Eigenschaften anders. Willst du sie kennenlernen?

Wissenswertes über den American Akita

Trotz seiner Unterschiede hat der American Akita auch mit dem Akita Inu viele Gemeinsamkeiten, wie zum Beispiel die Herkunft.

Herkunft

Ab 1603 kamen diese Hunde aus der Akita-Nation. Sie wurden als Kampfhunde und zur Bärenjagd eingesetzt.

Fast dreihundert Jahre später wurde diese Rasse mit anderen Hunden wie dem Deutschen Schäferhund oder dem Englischen Mastiff gekreuzt. All dies führte dazu, dass er größer wurde, und jetzt als American Akita bekannt ist.

Als Hundekämpfe 1910 verboten wurden, konnte sich diese Rasse ausbreiten. 20 Jahre später wurden 9 Hunde bekannt.

Aber es geht noch weiter. Während des Zweiten Weltkrieges wurde die Haut der Hunde benutzt um militärische Kleidung herzustellen. Das Militär befahl, alle Hunde dafür zu opfern, außer den Deutschen Schäferhund, da dieser bei der Polizeiarbeit verwendet wurde. Dies begünstigte den American Akita nicht.

Während dieser Zeit kreuzte er sich mit em Komgo-go, einem Hund, der eine große Popularität erreichte. Der Akita bekam aus dieser Kreuzung Merkmale des Mastiffs und des Deutschen Schäferhundes, und die Amerikaner brachten sie zu militärischen Zwecken in ihr Land.

Dieser Hund wurde in den Vereinigten Staaten weitergezüchtet. Er hatte große Intelligenz und Vielseitigkeit, was ihn auf dem Land sehr beliebt machte.

American Akita - Akita

Auf der anderen Seite bemühten sich die Japaner, den ursprünglichen Akita durch Kreuzung mit einer anderen Linie wiederherzustellen. Das macht den Unterschied zwischen beiden Rassen aus. Jetzt gab es zwei Arten von Akita, den American Akita und den Akita Inu.

Aussehen des American Akita

Großer, robuster Hund mit großer körperlicher Stärke. Man sagt, dass sie durch ihr doppeltes Fell widerstandsfähig gegen Schmerzen und auch gegen hohe und tiefe Temperaturen sind.

Sein Schwanz sollte immer an den Lenden gewellt sein und reichlich Fell haben.

Sein Kopf ist breit und dreieckig, er hat eine kurze und breite Schnauze, kleine Augen und aufrechte Ohren.

Er ist robust und hat eine imposante Erschienung. Die Männchen messen normalerweise zwischen 61 und 71 Zentimeter und wiegen zwischen 32 und 59 Kilo.

Charakter und Temperament

Aufgrund ihrer Größe gelten sie als potentiell gefährliche Hunde. Sie sind jedoch ideal, um mit Kindern zusammen zu sein, weil sie leicht in den Familienkern integriert werden und bereit sind, sie bei Bedarf selbst mit ihrem Leben zu verteidigen.

Er ist agil, hingebungsvoll und treu zu seinem Besitzer. Er ist gesellig mit Familienfreunden aber nicht so sehr mit anderen Hunden, besonders wenn sie vom gleichen Geschlecht sind. Dies geschieht, weil der American Akita ein dominanter und territorialer Hund ist und sich in Gegenwart anderer Hunde bedroht fühlen kann.

Sie sind sehr intelligent und unabhängig, obwohl, wenn du sie schon als Welpe trainierst, sie Befehle ohne irgendwelche Schwierigkeiten befolgen werden. Dies wird jedoch keine leichte Aufgabe sein, da ihre dominante Natur sie manchmal blenden kann und sie der Anführer sein möchten. Du musst ein vollwertiger Anführer sein, um sie auf die richtige Weise zu trainieren.

Obwohl es ein Hund ist, der in der Vergangenheit für Kämpfe verwendet wurde, ist er überhaupt nicht aggressiv, und wenn du einen hast, kannst du seine Liebe, Freundschaft und Loyalität aus erster Hand spüren. Ein Weibchen ist jedoch weniger territorial und leichter zu erziehen.

Pflege

Der American Akita ist ein starker und gesunder Hund, daher hat er normalerweise keine ernsthaften Gesundheitsprobleme. Sein Fell wird jedoch viel Pflege benötigen, man muss es oft kämmen und beim Baden gute Produkte verwenden, um seinen Glanz und seine Schönheit zu bewahren.

Seine Größe und Kraft erfordern körperliche Bewegung, um fit und emotional ausgeglichen zu bleiben.

Der American Akita ist ein großer Hund, der Platz und Zeit benötigt. Untersuche also erst deine Umstände, bevor du dich entscheidest, ob es der richtige Hund für dich ist.