Der Golden Retriever ist einer der besten Familienhunde

13 Juni, 2018
Sein ruhiger, gehorsamer Charakter macht den Golden Retriever zu einem sehr sozialen, ingelligenten und gutherzigen Tier. Wir erzählen dir mehr über diese Rasse.

Sein ruhiger, gehorsamer Charakter macht den Golden Retriever zu einem sehr sozialen, ingelligenten und gutherzigen Tier.

Tiere dieser Rasse lieben es, mit Menschen und anderen Lebewesen in Kontakt zu treten. Deswegen sind sie gute Gesellschaft für Kinder und vielköpfige Familien.

Genau wie ein Labrador versteht auch  der Golden Retriever seinen Alltag als Spiel und Spaß. Er fordert die Aufmerksamkeit seines Herrchen oder Frauchen, um genügend körperliche Aktivität auszuüben.

Die Wurzeln des Golden Retriever

Golden Retriever Familie

Diese Rasse wurde gezüchtet, um den perfekten Jagdhund zu erzeugen. Sie wurde in Großbritannen Anfang des 20. Jahrhunderts bekannt. Ihr ursprünglicher Name war “yellow flat coated retriever” (gelber, glattfelliger Rückholhund). Doch es dauerte nicht lange, bis er zu einem menschenlieben Begleiter wurde.

Seine freundliche Persönlichkeit und sein stetiges Bestreben, es anderen Recht zu machen, ließen den Golden Retriever zur drittliebsten Rasse der USA werden. In Australien liegt sie auf dem fünften Platz und im Vereinigten Königreich auf dem achten. Langsam hat sich der Golden Retriever über die ganze Welt verbreitet.

Der Charakter des Golden Retriever

Diese Hunde sind bekannt dafür, Herzlichkeit und Zuneigung auszustrahlen. Deswegen sind sie besonders bei behinderten Menschen beliebt, die ihre Hilfe brauchen. Der Golden Retriever lernt leicht, ist gehorsam und das perfekte Tier für das Familienleben. Sie hassen das Alleinsein, spielen gerne und sind geduldig.

Er ist einfach der perfekte vierpfotige Freund für Kinder. Er ist in der Regel nichtr aggressiv und zeigt auch kein Revierverhalten, deswegen hat er einen so ruhigen Charakter und ist einfach ein toller Familienhund.

Der Golden Retriever gewöhnt sich im Allgemeinen schnell an Wohnungen. Doch man muss berücksichtigen, dass er wegen seiner Größe, seiner Muskulatur und seines dynamischen Charakters viel Bewegung und Auslauf braucht.

Sein Temperament ist genauso attraktiv wie sein glänzendes Fell und das macht ihn zum idealen Familienhund für alle Altersgruppen. Er ist intelligent, freundlich, gut gelaunt, elegant und hübsch anzusehen. Außerdem ist er ein sehr vielseitiges Tier und es ist leicht, ihn zu erziehen. So kann er, je nach Training, verschiedene Funktionen erfüllen, auch die eines Jagdhundes.

Auch wenn er noch so lieb und verschmust ist, sollte seine Familie sich in Gefahr befinden, dann kann der Golden Retriever aggressiv werden. Davon abgesehen ist es sehr unwahrscheinlich, dass der Hund von sich aus auch nur die kleinste Aggressivität zeigt. Er ist gastfreundschaftlich und akzeptiert schnell neue Menschen und Besucher. Er bemüht sich sogar darum, ihnen ein gemütliches Ambiente zu gestalten.

Bedürfnis nach Raum

Nur weil der Golden Retriever ein idealer Hund ist, heißt das noch lange nicht, dass er für jeglichen Besitzer oder jegliches Zuhause geeignet ist. Dank seiner Charaktereigenschaften ist er ein guter Hund für körperlich aktive Menschen, die es lieben Sport zu treiben und an der frischen Luft zu sein. Er eignet sich auch für das Familienleben in größeren Räumlichkeiten, insbesondere wenn es einen Garten gibt, oder sie in der Nähe eines Feldes leben.

Wenn es etwas an diesen Tieren auszusetzen gibt, dann eigentlich nur, dass sie so bewegungsfreudig sind. Vom Welpenalter bis zum Erwachsenwerden wollen sie ununterbrochen den ganzen Tag spielen. Sie lieben es zu springen, spazierenzugehen und zu rennen. Es gibt für sie nichts schöneres, als im Wasser zu paddeln oder in Matsch zu springen, von Menschen begleitet zu werden und sozial aktiv zu sein.

Auch wenn diese Rasse sehr attraktiv ist, so eignet sie sich wirklich nicht für ruhige, passive Menschen. Sie sollten sich besser eine ebenso passive, ruhige Fellnase als Begleitung aussuchen.

Wie kann man die Hyperaktivität vermeiden? Die Hunde sollten ständig beschäftigt sein, trainieren, den Ball zurückbringen, im Feld genügend Auslauf bekommen und so weiter.

Aussehen und körperliches Erscheinungsbild

Golden Retriever

Der Golden Retriever ist ein mittelgroßer Hund. Sein Körper ist ein wenig länger als hoch, und er hat ein dichtes, herrlich goldenes Fell, an dem man ihn leicht erkennen kann.

Sein goldener Fellumhang verleiht ihm seine Eleganz. Es handelt sich um ein harmonisch aussehendes Tier, mit schönen Proportionen. Es ist kräftig, aktiv und hat ausgeglichene Bewegungen. Seinen freundlichen, gutmütigen Gesichtsausdruck, der ein unverkennbares Zeichen von Edelmut und Vertrauen ist, kennen wir alle.

Sein Kopf befindet sich in Proportion zu seinem Körper und erscheint nicht besonders schwer.  Sein Anschein ist einer von großer Schönheit. Er hat wundervolle Augen und einen Ausdruck, der Freundlichkeit mit Intelligenz verbindet.

Die Schnauze des Golden Retrievers ist breit und lang, mit dem perfekten Biss. Sein Hals ist muskulös und ohne Wamme. Sein Rücken sollte horizontal ausgerichtet sein.