Dobermann: eine besondere und elegante Rasse

22 Juni, 2018
Dieser Hund entspricht zwar nicht allen Geschmäckern, doch er ist auf alle Fälle etwas ganz Besonderes und sehr intelligent: der Dobermann.

Dieser Hund entspricht zwar nicht allen Geschmäckern, doch er ist auf alle Fälle etwas ganz Besonderes und sehr intelligent: der Dobermann. Entweder du liebst oder hasst diesen Hund, denn bei dieser Rasse gibt es nicht viel Platz für Grauzonen. Es handelt sich beim Dobermann um ein sehr herrschaftliches Tier, man sollte ihn unbedingt näher kennenlernen. 

Deswegen möchten wir dem Dobermann einen Artikel widmen. Wir werden dir hier erklären, warum er sowohl ein Haus– als auch ein Schutztier sein kann. Es gibt viel über dieses wunderschöne, edle Tier zu erzählen.

Eigenschaften des Dobermann

Dobermann

Herkunft

Der Dobermann ist keine sehr alte Rasse. Es gibt ihn ungefähr seit dem 19. Jahrhundert. Um diese Rasse zu kreieren, wurden verschiedene andere gemischt, unter anderem der Rottweiler und der Beauceron.

Am Anfang war es seine Aufgabe, seinen Besitzer und dessen Familie vor Einbrechern zu schützen. Später wurde er als Jagd- und als Haushund eingesetzt.  Nichts desto trotz wird er weiterhin oft als Schutzhund trainiert, da er eine so imposante körperliche Erscheinung hat.

Seinen Namen bekam er von Karl Friedrich Louis Dobermann, der als Nachtwächter und Steuereintreiber arbeitete. Da seine Arbeit recht gefährlich war, brauchte er einen Schutzhund, um sich gegen Angreifer und Räuber zu wehren. Keine bis dahin bekannte Rasse genügte seinen Ansprüchen. So begann er, Hunde verschiedener Rassen zu kreuzen, bis er zu dem Hund gelangte, den man heute als Dobermann kennt.

Auch wenn viele Spekulationen behaupten, dass es zwei hauptsächliche Rassen seien, aus denen der Dobermann kreiert wurde, können wir uns nicht sicher sein, solange es nicht ausreichend genetische Proben gibt.

Körperlicher Aspekt

Der Körper des Dobermanns ist quadratisch und muskulös. Er hat kleine, dunkle Augen. Er ist ein athletisches, robustes Tier mit einem schlanken Körper, der es ihm erlaubt, schnell zu rennen und jeglichen Feind, der seiner Familie Schaden zufügen möchte, in die Flucht zu schlagen.

Rüden sind für gewöhnlich zwischen 68 und 72 cm groß und wiegen 40 bis 45 kg. Bei Hündinnen liegt die Standardgröße zwischen 60 und 65 cm und das Gewicht 32 bis 35 kg.

Ihr Fell ist sehr robust und glänzend. Es ist sehr kurz und eng am Körper anliegend. So kommt der Hund zu seinem eleganten Anschein, bei dem viele andere Rassen vor Neid erblassen. Die von Zuchtvereinen erlaubten Farben sind:

  • Schwarz und Rotbraun
  • Dunkelbraun und Rotbraun
  • Rotbraun, wenn bestimmte Körperteile klar mit Rostrot kontrastiert sind, wie zum Beispiel an den Pfoten, der Brust, dem Hals, den Augenbrauen und anderen.
  • Beige mit dunkelbrauner Markierung
  • Blau (so nennt man die graue Fellfärbung) mit Markierungen in Kupferfarben.

Man wird nie einen ganz schwarz-weißen Dobermann sehen. Wenn doch, dann ist er nicht reinrassig.

Sie haben eine durchschnittliche Lebenserwartung von 13 Jahren. Wenn die Hündinnen trächtig sind, können sie bis zu 8 Welpen pro Wurf gebären.

Charakter

Der Dobermann ist ein Schutzhund

Wenn auch viele Menschen ihn für gewaltbereit und gefährlich halten, so ist der Dobermann eigentlich doch ein loyales und sehr ausgeglichenes Tier. Seinen schlechten Ruf hat er nur wegen einigen Vorfällen, die nicht als Präzedenzfall gesehen werden sollten. Das Problem liegt nicht bei der Rasse, sondern an der Art von Person, die diese Rasse oft aus den falschen Gründen hält.

Es handelt sich um einen sehr intelligenten und anständigen Hund, der allerdings dominant ist. Er ist stolz und hat einen sehr starken Charakter. Deswegen braucht er einen liebevollen und gleichzeitig strengen Besitzer, der dem Tier klipp und klar macht, wer der Rudelführer und Familienchef ist.

Trotz allem ist sein Beschützerinstinkt enorm. Er ist bereit, sein Leben für dich oder eines deiner Familienmitglieder zu geben.

Wegen seines Charakters wirst du geduldig mit ihm sein müssen, doch mit der Zeit lernt er Gehorsam problemlos.

Denke daran, dass ein großer Hund mit diesen Persönlichkeitsmerkmalen nicht für alle Leute das Richtige ist. Überlege es dir gut, bevor du entscheidest, ob der Dobermann für dich ist oder besser nicht. Zeige Verantwortungsbewusstsein mit deinem Entscheidungsprozess.