Der Irische Wolfshund, der Riese unter den Hunden

06 August, 2018
Der Irische Wolfshund oder Irish Wolfhound ist die größte Hunderasse, die es gibt. Erfahre hier mehr über diesen freundlichen Riesen.

Der Irische Wolfshund ist eine riesige Hunderasse – die größte der Welt. Er ist ruhig und freundlich, was ihn zu einem tollen Haustier macht, obwohl wir besonders auf seine Pflege achten müssen, da normalerweise seine Gelenke unter seiner Größe leiden.

Der Irische Wolfshund oder Irish Wolfhound ist die größte Hunderasse, die es gibt. Da er vom Aussterben bedroht war, wurden seine Gene mit denen der großen Dänen verstärkt, und obwohl es unglaublich scheint, ist er noch größer als dieser. Wir stellen dir hier den Riesen unter den Hunden mit einem gutmütigen Charakter vor.

Der Irische Wolfshund: Geschichte

Diese Rasse ist so alt, dass der Ursprung unklar ist. Es ist bekannt, dass sie in Irland entstand und dass die Kelten den Irischen Wolfshund bei der Jagd nutzten, und um ihr Vieh vor Wölfen zu schützen. Die älteste Erwähnung, die wir von dieser Rasse haben, stammt von Julius Caesar, der die Gutmütigkeit und die Schönheit dieser Hunde lobte.

Diese Hunde sind in Irland beheimatet, aber mit den Römern breiteten sie sich in ganz Europa aus. Um 1800 waren sie jedoch wie viele andere Hunderassen vom Aussterben bedroht. Dann wurde beschlossen, die Rasse zu erhalten: die eigenen Eigenschaften wurden zusätzlich verstärkt, als man sie mit großen Dänen oder dem Deerhound kreuzte.

Der Irische Wolfshund ist eine ganz besondere Hunderasse. Er wird von der FCI als Windhund eingestuft, ein enger Verwandter zu Greyhounds und Hounds, obwohl sein Aussehen selten einem Hund dieser Art ähnelt. Darüber hinaus ist er ein Hund, der Wölfe abwehrt und das Vieh schützt, was bei dieser Art von Rasse nicht üblich ist.

Eigenschaften

Es ist die größte Hunderasse. Ein Erwachsener Hund kann zwischen 70 und 80 Zentimeter groß werden. Die Größenunterschiede zwischen Weibchen und Männchen sind nicht signifikant. Er ist ein riesiger Hund, der bis zu 55 Kilo wiegen kann.

Der Irische Wolfshund - mit kleinem Hund

Die Form seines Kopfes ähnelt einem Windhund. Er hat eine längliche und spitze Nase. Der Stop, oder der Bereich zwischen Schädel und Nase, ist sehr weich und er hat kleine und dunkle Augen. Er hat auch typische Windhund-Ohren: klein, dreieckig und seitlich hängend.

Allerdings hat er langes und hartes Fell. Es ist auch länger an den Extremitäten und dicker am Schwanz. Was die Tonalitäten angeht, kann er verschiedene Farben haben: Grau, Gestreift, Schwarz, Weiß usw.

Der Irische Wolfshund hat eine tiefe Brust und einen schmalen Bauch. Die Form seines Körpers lässt ihn kleiner aussehen als andere Hunderassen, aber aufgrund seiner Proportionen ist das nur eine Täuschung.

Verhalten

Diese Rasse wird der “gutmütige Riese” genannt, da sie eine der sanftmütigsten und ruhigsten Rassen ist, die es gibt. Der Irische Wolfshund ist freundlich, ausgeglichen und sehr anhänglich. Es hat einen idealen Charakter, um mit Kindern umzugehen, obwohl er auf grund seiner Größe grob oder unvorsichtig werden kann.

Wegen seiner imposanten Größe wurde er als Wachhund auf Feldern verwendet, obwohl er in Wirklichkeit für diese Arbeit zu freundlich ist. Daher beschränkt sich seine Arbeit auf Jagd und Schutz von Vieh.

Darüber hinaus hat er große Jagdinstinkte, sodass Spiele, wie das Verfolgen von Bällen oder Stöcken, für diese Hunderasse höchst unangebracht sind. Es gibt auf der anderen Seite viele andere Spiele wie das Aufspüren und Suchen von Dingen, die er sehr genießt.

Pflege

Ein so großer Hund ist zusätzlich zu rassetypischen Beschwerden anfällig für verschiedene Arten von Krankheiten oder gesundheitlichen Problemen. Es sollte beachtet werden, dass die Prävention dieser Krankheiten von einem Tierarzt überwacht werden sollte.

Diese Hunderasse neigt wie viele mittelgroße, große und riesige Hunde zu Hüftdysplasie. Darüber hinaus ist sie besonders anfällig für Magendrehungen, ein ernstes Gesundheitsproblem mit einer sehr hohen Sterblichkeitsrate.

Beim Irischen Wolfshund tritt häufiger Knochenkrebs auf, als bei anderen Hunden. Herzerkrankungen und Augenprobleme wie Netzhautdystrophie sind ebenfalls häufige Krankheiten dieser Rasse.

Alle Hunde sollten regelmäßige Kontrollen bei ihrem Tierarzt haben und bei einem Hund dieser Größe sollten sie sehr ernst genommen werden. In diesem Sinne ist es notwendig, den empfohlenen Impfplan und die Entwurmungen einzuhalten.

Der Irische Wolfshund ist ein ruhiger Hund, aber er ist sehr groß. Es ist nicht notwendig, ihn zum Jagen, Laufen oder Spielen zu zwingen. Aber es ist notwendig, mit ihm lange Spaziergänge zu machen, bei denen er seine Energie freisetzen kann.

Der Irische Wolfshund oder “gutmütige Riese” ist die größte Hunderasse, die es gibt. Neben seiner Größe zeichnet sich dieser Hund durch seine liebevolle und freundliche Art aus.