Fellpflege der Angorakatze

01 April, 2021
Aufgrund des üppigen, dichten Fells der Angorakatze ist es notwendig, sie täglich zu bürsten, da sich sonst Knoten bilden und das Fell gekürzt werden muss. Hier erfährst du, was du sonst noch bei der Fellpflege dieser eleganten und schönen Katzen beachten solltest.

Aufgrund des üppigen Fells der Angorakatze ist es notwendig, sie täglich zu bürsten, da sich sonst Knoten bilden, und das Fell dann möglicherweise gekürzt werden muss.

Wenn die Angorakatze mit etwas die Aufmerksamkeit erregt, ist es zweifellos ihr weiches und buschiges Fell, das aussieht, als käme die Katze direkt vom Friseur.

Das Fell jeder Katze braucht liebevolle Pflege, die von der Verwendung spezieller Shampoos bis zum täglichen Bürsten reicht. Aber wie sieht es mit der Fellpflege bei der Angorakatze aus?

Wie sieht die Angorakatze aus?

Diese Katze stammt aus der türkischen Stadt Angora, von der sie auch ihren Namen erhalten hat. Darüber hinaus zeichnet sie sich durch ihr langes, weiches Fell aus, das der exklusivsten Wolle gleicht.

Sie ist normalerweise schwarz oder weiß, aber inzwischen gibt es immer neue Varianten. Daher kannst du heutzutage auch graue, braune und mehrfarbige Angorakatzen sehen.

Diese Katze ist mittelgroß und obwohl ihre Beine kurz sind, ist ihr Körper lang und schlank. Das verleiht dieser Rasse einen Hauch von Eleganz.

Es gibt einige Exemplare mit unterschiedlich gefärbten Augen, ein Phänomen, für das es bisher noch keine wissenschaftliche Erklärung gibt. Dennoch verleiht es den Katzen, die diese Eigenschaft haben, einen zusätzlichen Hauch von Schönheit.

Angorakatze-Augen

Wie pflegt man das Fell einer Angorakatze?

Wenn du die Schönheit deiner Angorakatze dauerhaft erhalten möchtest, musst du dich gut um ihr Fell kümmern. Daher solltest du die nachfolgenden Tipps befolgen:

Ernährung

Sicherlich kennst du den Ausspruch: Du bist, was du isst. Es ist wahr, dass die Ernährung einen großen Einfluss auf unser Aussehen hat.

Bei Tieren gilt dieses Prinzip ebenfalls. Um das Fell der Angorakatze gesund, glänzend und seidig aussehen zu lassen, solltest du ihr hochwertiges Futter geben, das sie mit allen Nährstoffen versorgt, die ihr Körper benötigt.

Darüber hinaus kannst du in Tierfachhandlungen qualitativ hochwertiges Futter erwerben, das Komponenten enthält, welche die Fellgesundheit deiner Katze verbessern.

Diese Futtermittel sind zwar etwas teurer als die üblichen, aber auf lange Sicht sind sie durchaus lohnenswert. Denn deine Katze bekommt nicht nur ein schöneres Fell, sondern sie wird auch insgesamt gesünder werden.

Das Bürsten

Die Besonderheit bei Angorakatzen besteht darin, dass ihr Fell nicht nur während des üblichen Fellwechsels im Frühjahr und Herbst ausfällt. Da sie so viele Haare haben und das Fell so schnell wächst, verdrängen die neuen Haare die alten. Infolgedessen haart eine Angorakatze während des ganzen Jahres.

Während du andere Haustiere maximal ein- bis zweimal pro Woche bürsten musst, solltest du eine Angorakatze täglich bürsten. Wenn du Zeit hast, sogar mehr als einmal täglich.

Dadurch werden die toten Haare entfernt und das neue Fell gestärkt. Denke daran, dass du niemals gegen die Wuchsrichtung bürsten solltest.

Angorakatzen - weiß und grau

Darüber hinaus verhindert tägliches Bürsten auch, dass sich Knoten im Haar bilden. Wenn sich die Haare erst einmal verknotet haben, hast du oftmals keine andere Wahl, als das Fell zu schneiden.

Shampoos

Bei vielen Gelegenheiten haben wir bereits erwähnt, dass die Shampoos für Menschen nicht für Haustiere geeignet sind. Wenn es um ein so besonderes Fell geht wie das der Angorakatze, dann sind diese Produkte noch viel weniger geeignet.

Du findest im Tierhandel spezielle Produkte für die Fellpflege, die das Fell der Angorakatze weich und schmutzabweisend machen. So bleibt es auch länger sauber.

Obwohl Katzen natürlich auch eine eigene Pflege-Routine haben, bedeutet das nicht, dass eine Katze nicht gebadet werden muss. Allerdings solltest du sie nicht zu oft baden, einmal im Monat sollte genug sein.

Schenke ihr ausreichend Liebe und Zuneigung

Viele Menschen werden sich nun vielleicht fragen: “Was hat denn Liebe mit dem Fell der Angorakatze zu tun?” Es heißt, dass sich Glücklichsein auch im Äußeren widerspiegelt. Und dass der Zustand des Herzens bestimmt, was andere in uns sehen. Das gilt natürlich auch für Tiere. Und daher ist eine glückliche Katze auch eine wunderschöne Katze.

Eine vernachlässigte Katze, die keine Zuneigung und liebevolle Fürsorge erhält, wird unglücklich sein. Dies spiegelt sich dann auch in ihrem Äußeren wider und sie wird nicht in voller Schönheit erstrahlen können.

Wenn du ein Haustier adoptierst, übernimmst du damit automatisch die Verantwortung für ein anderes Lebewesen. Daher solltest du auch auf die kleinen Details achten und deinem Haustier die Pflege und Zuwendung geben, die es benötigt. Und die Fellpflege gehört zur grundlegenden Versorgung deiner Angorakatze.