Wolfsähnliche Hunde und Züchtungen

10 Juli, 2018
Der Urvater des Hundes ist der Wolf, doch welche sind wirklich wolfsähnliche Hunde? Mehr zu diesem Thema findest du hier.

Es stammen natürlich alle Hunderassen vom Wolf ab, aber es gibt einige Rassen, die auch das Aussehen ihres Vorfahrens behalten haben. In diesem Artikel kannst du herausfinden, welche Hunde wie Wölfe aussehen. Die Ähnlichkeiten sind nicht unbedingt genetischer Natur oder vererbt, sondern entstehen aus Kreuzungen, die wolfsähnliche Hunde ergeben.

Was für wolfsähnliche Hunde gibt es?

Da sie einen gemeinsamen Vorfahren haben, sind Wölfe und Hunde mehr als nur nahe Verwandte. Sie stammen von derselben Spezies ab, die sich vor Jahrhunderten in zwei Arten spaltete. Eine Art blieb wild, die andere wurde domestiziert. Schließlich wurden die domestizierten Hunde miteinander gekreuzt, was zu den ca. 800 Hunderassen führte, die wir heute kennen. Obwohl sie in Größe, Schnauze, Ohren oder Fell große Unterschiede aufweisen, gibt es doch einige Hunde, die noch aussehen wie Wölfe. Lies weiter und finde heraus, welche das sind!

1. Wolfshund

Wie der Name schon sagt, ist dies ein Wolf-Hund-Mix, vom Menschen in Züchtungszentren gekreuzt. Es gibt sogar drei Untergruppen, definiert nach dem prozentualen Anteil an Genen des wilden Verwandten (weniger als 49%, zwischen 50 und 75% und über 75%). Es ist ein “Hybride”, ein Tier, das in vielen Ländern verboten wurde. Allerdings halten sich einige Leute diese Hunde als Haustiere, zum Beispiel in den USA. Anstatt zu bellen, jault oder knurrt der Wolfshund.

2. Alaskan Malamute

Der Malamute ist eine der ältesten existierenden Hunderassen. Sie wurde in der Arktis gezüchtet, um Schlitten zu ziehen. Malamutes sind dem sibirischen Husky ähnlich, haben aber nicht seine hellen Augen. Sie widerstehen niedrigen Temperaturen, sind nobel, loyal und können schwere Arbeiten verrichten. Sie haben langes fell und sind groß und robust, mit einem breiten Kopf. Alaskan Malamutes sind ziemlich ruhig und gesellig.

3. Tamaskan

Von allen wolfsähnlichen Hunden, ist dies die langlebigste (bis zu 20 Jahre), aufgrund ihrer genetischen Reinheit. Ursprünglich aus Finnland, ist diese Art eine Kreuzung aus dem sibirischen Husky und einem Alaskan Malamute.

Sie sehen sehr beeindruckend aus, und ihre Erscheinung macht es erst auf den zweiten Blick ersichtlich, ob man es mit einem Wolf oder einem Hund zu tun hat. Definitiv eine Rasse, die wie Wölfe aussieht.  Sie werden ca. 70 cm hoch und wiegen bis zu 40 kg (ausgewachsene Männchen). Seit ihrer Züchtung wurden diese Arbeitshunde dafür benutzt, Schlitten über den Schnee zu ziehen.

4. Tschechoslowakischer Wolfshund

Auch hier ist der Name Programm und man bekommt schon einen guten Eindruck, wie wolfsähnlich dieser Hund ist. Es ist eine relativ neue Züchtung, die 1955 entstand, als ein deutscher Schäferhund mit einem europäischen Wolf gekreuzt wurde. Dieser Hybride hat Temperament, Lernfähigkeit und Mentalität eines Schäferhundes. Er kombiniert diese mit Widerstandsfähigkeit, Kraft und Körperbau des europäischen Wolfs.

Sie ähneln dem eurasischen Wolf und können bis zu 16 Jahre alt werden. Oft leidet diese Rasse unter Hüftdysplasie.

5. Sibirischer Husky

Der sibirische Husky ist einer der berühmtesten wolfsähnlichen Hunde der Welt. Dieser Hund hat eine große Statur (wenn auch kleiner als der Malamute), und wird bis zu 60 cm groß und wiegt bis zu 30 kg. Sein dickes Fell erlaubt es ihm, das raue Klima Nordrusslands zu überstehen. Der Husky muss regelmäßig gebürstet werden, um lose Haare zu entfernen.

Wie der Wolf zieht es diese Rasse vor, im Rudel zu leben. Sibirische Huskys sind nicht gerne alleine. Auch wenn sie nicht sehr gehörig sind, so sind Huskys doch sehr liebevoll, freundlich und aktiv (sie brauchen eine ordentliche Menge an täglicher Beschäftigung).

Huskys sind wolfsähnliche Hunde

6. Utonagan

Diese Art wolfsähnliche Hunde entstand aus einer Kreuzung zwischen deutschem Schäferhund, Alaskan Malamute und sibirischem Husky. Das Resultat ist ein Hund britischer Herkunft, der noch nicht offiziell als Rasse anerkannt wurde. Sein Name stammt aus einer alten Sage des amerikanischen Indianerstammes der Chinook und bedeutet soviel wie “Wolfsgeist”. Diese Rasse ist ziemlich groß (76 cm hoch und 42 kg schwer), aber verträgt sich sehr gut mit Kindern und kann bis zu 15 Jahre alt werden.

Weitere wolfsähnliche Hunde sind: Canadian Eskimo oder Qimmiq, deutscher Schäferhund, Wolfshund aus Arloos (Niederlande) oder Samoyed (Russland).