Das Klonen von Tieren: Ist es möglich?

06 November, 2020
Wir haben schon immer von Klonen umgeben gelebt, die in der Natur existieren. Dies führte dazu, dass sich Wissenschaftler fragten, ob es möglich ist, dies auch auf künstliche Weise zu erreichen. Jahre später wurde das Klonen von Tieren in Angriff genommen und mit ihm kam Dolly, das Schaf.  

Im Jahr 1996 schufen Wissenschaftler den ersten Organismus durch das Klonen von Tieren: Dolly, das Schaf. Und die Forscher haben seither weiter mit Nutztieren experimentiert, sei es zu Fortpflanzungszwecken oder für andere Zwecke, wie beispielsweise zur therapeutischen Verwendung in der Biomedizin oder im Tierschutz.

Das Thema bleibt jedoch weiterhin Gegenstand von Debatten innerhalb der wissenschaftlichen Gemeinschaft und der Gesellschaft als Ganzes. Wenn du mehr über das Klonen von Tieren erfahren möchtest, lies im Folgenden weiter!

Identische Lebewesen

Nachdem sie die DNA entdeckt hatten, fragten sich die Wissenschaftler, wie man Moleküle, die alle Informationen über einen Organismus enthalten, verwenden könnte, um einen anderen Organismus zu schaffen, der genau derselbe ist.

Beim Klonen von Tieren werden genetisch identische Kopien eines Lebewesens erstellt. Forscher gewinnen eine DNA-Sequenz von einem Spendertier und verwenden diese, um eine identische Sequenz zu erstellen. Sie können dies entweder von einer Zelle aus tun oder den gesamten Organismus verwenden.

Während dies für uns wie ein neuer Prozess erscheinen mag, hat es in der Natur schon immer einen Prozess der ungeschlechtlichen Fortpflanzung gegeben, bei dem keine Verschmelzung von Geschlechtszellen stattfindet. Zum Beispiel:

  • Bakterien können sich durch die Zweiteilung ungeschlechtlich vermehren und so zwei exakt gleiche Zellen bilden. Und diese Zellen vermehren sich dann auf die gleiche Weise. Schließlich wird es Millionen von Klonzellen geben.
  • Jungfräuliche Blattläuse.

Diese Art des Klonens erfolgt bei vielen Lebewesen wie zum Beispiel Rindern, Schweinen, Schafen und Ziegen sowie bei anderen Tieren wie Mäusen, Kaninchen, Hunden und Pferden auf.

Tatsächlich werden geklonte Tiere wie andere Tiere auch geboren. Wir könnten dies mit eineiigen Zwillingen vergleichen, die zu unterschiedlichen Zeiten geboren wurden. Genau wie Zwillinge die gleiche DNA haben, besitzen Klone das gleiche genetische Material wie der ursprüngliche Organismus.

Tatsächlich werden geklonte Tiere wie andere Tiere auch geboren

Das Klonen von Tieren: Das Schaf Dolly

Dolly wurde 1996 am Roslin Institute in Schottland geboren. Sie war das berühmteste Schaf der Welt und das wichtigste auf dem Gebiet der Biomedizin.

Dolly wurde aus dem Kern einer Brustdrüsenzelle eines sechsjährigen Finn-Dorset-Schafs geklont. Die Forscher führten diesen Kern in eine unbefruchtete Eizelle ein. Nach zahlreichen vorherigen Versuchen wurde schließlich das erste geklonte Säugetier geboren.

Im Laufe ihres Lebens brachte Dolly sechs Junge zur Welt, was bewies, dass sich geklonte Tiere auf natürliche Weise fortpflanzen können. Im Jahr 2003 mussten die Forscher sie jedoch einschläfern, da sie an verschiedenen Krankheiten wie Arthritis und Lungentumoren litt.

Obwohl diese Schafrasse normalerweise bis zu 12 Jahre alt werden kann, sollte es uns nicht überraschen, dass Dolly nur sechs Jahre lang lebte; sie entstand aus der Zelle eines erwachsenen Schafs, das selbst bereits sechs Jahre alt war.

Warum klonen?

Dies ist vielleicht die interessanteste Frage zu diesem Thema, da es verschiedene ethische Überlegungen gibt.

Die Forscher klonten Dolly im Rahmen der Forschung zur Herstellung von Medikamenten in Schafsmilch. Seitdem haben Wissenschaftler diese Technik bei verschiedenen Tieren für die Entwicklung von Medikamenten und den Fortschritt in der Gentechnik eingesetzt. Es gibt jedoch noch andere Zwecke.

Zum Beispiel besteht während der Paarung oder Geburt von Nutztieren ein hohes Risiko an sexuellen Verletzungen oder der Übertragung von Krankheiten. Wenn das Ziel also darin besteht, so viele Nachkommen wie möglich zu gewinnen, ist die natürliche Paarung nicht die effektivste.

Infolgedessen ist eine assistierte Fortpflanzung weit verbreitet. Tatsächlich ist dies die Methode, die die meisten Züchter anwenden. So wählen Viehzüchter bereits seit einiger Zeit Tiere mit den wünschenswertesten Eigenschaften aus, die sie an ihre Nachkommen weitergeben sollen. Diese Vorgehensweise stellt sicher, dass diese Eigenschaften in den folgenden Generationen zum Vorschein kommen.

Das Klonen ermöglicht es den Züchtern daher, die Eigenschaften ihrer Tiere zu kontrollieren.

Im Folgenden werden wir uns einige andere Vorteile dieses Verfahrens bei Nutztieren genauer ansehen.

Das Klonen von Tieren und die Tiergesundheit

Tierhalter interessieren sich nicht für Tiere, die Krankheiten haben. Das liegt nicht nur an den zusätzlichen Kosten für Medikamente und tierärztliche Beratung, sondern auch an der Beeinträchtigung der Fleisch- und Milchproduktion. Infolgedessen ist es rentabler, gesundheits- und krankheitsresistente Wesen in einer Herde zu haben.

Tiere, die an das Klima angepasst sind

Das Klonen ermöglicht es Landwirten, Tiere auswählen, die sich in dem Klima in dem sie leben, am besten entwickeln. Auf diese Weise passt sich das Tier immer mehr an die Umwelt an und kann infolgedessen qualitativ hochwertiges Futter produzieren.

Das Klonen von Tieren: Körperliche Fähigkeiten und Fruchtbarkeit

Natürlich sind die Züchter immer auf der Suche nach den besten Eigenschaften der einzelnen Tierart. Zum Beispiel sind größere Kühe besser, da sie mehr Milch produzieren und fruchtbarer sind, genau wie Bullen.

Ist der Verzehr geklonter Tiere sicher?

Wenn du dich fragst, ob du Fleisch von einem geklonten Organismus essen kannst, lautet die Antwort „Ja“. Die FDA (Food and Drug Administration) stellt sicher, dass Produkte, die von geklonten Tieren stammen, genauso gesund und sicher sind wie die von jedem anderen Tier, das wir konsumieren.

Denke ebenfalls daran, dass der Hauptzweck des Klonens von Tieren die Zucht ist.

Das Klonen von Tieren macht es möglich, besten Eigenschaften der einzelnen Tierart weiterzugeben

Was denkst du?

Wir können bestätigen, dass das Klonen von Tieren möglich ist. Es stimmt, dass Forscher dieses Verfahren bereits seit Jahren erfolgreich durchführen. Darüber hinaus ist es nicht nur für die Viehzucht sehr nützlich, sondern bringt auch zahlreiche gesundheitliche Vorteile auf dem Gebiet der Medizin mit sich.

Aber ist es in Ordnung, die natürliche Ordnung der Dinge für einen dem Menschen vorbehaltenen Nutzen zu ändern? Das steht weiterhin zur Debatte!

  • https://www.fda.gov/animal-veterinary/animal-cloning/primer-cloning-and-its-use-livestock-operations
  • http://www.animalresearch.info/es/avances-medicos/linea-de-tiempo/la-clonacion-de-la-oveja-dolly/
  • Chuaire, L., Sánchez, M.C. and Franco, M.L. Clonación animal: avances y perspectivas. Colombia Médica. (2004) 35(2):101-111.