Die überraschenden kognitiven Fähigkeiten von Papageien

Papageien sind eine Gruppe von Vögeln, die sich wie die Rabenvögel durch ihre großen kognitiven Fähigkeiten auszeichnen. Interessantes und Erstaunliches.
Die überraschenden kognitiven Fähigkeiten von Papageien

Letzte Aktualisierung: 06 März, 2021

Die Intelligenz von Vögeln ist bei Corviden gut bekannt, aber auch in der Welt der Psittacidae (Papageien, Aras und Sittiche) zeichnen sich viele Arten durch ihre erstaunlichen kognitiven Fähigkeiten aus.

Das Intelligenzniveau von Papageien vergleicht man in vielen Fällen mit dem von Primaten, auch wenn ihre kognitiven Fähigkeiten geringer sind als die von Primaten und zweijährigen Kindern. Als Papageien, Primaten, Affen und Kleinkinder den gleichen Tests unterzogen wurden, erzielten die Papageien bessere Ergebnisse als Affen. Allerdings waren die Resultate mit denen von Schimpansen vergleichbar.

Papageien sind in der Lage, Probleme zu lösen

Logisches oder kausales Denken ist die Fähigkeit, Probleme zu lösen, Schlussfolgerungen zu ziehen und aus den Ereignissen zu lernen, indem man Ursache-Wirkungs-Beziehungen zwischen ihnen herstellt. Es gibt viele Möglichkeiten, diese Art des logischen Denkens bei Tieren zu messen: Im Fall der vergleichenden Studien zwischen Papageien, Affen und Primaten wurden verschiedenste Tests durchgeführt.

Einige der Tests, bei denen die Papageien in verschiedenen Experimenten herausragten, waren: zwischen mehreren Fäden zu wählen und den Faden zu ziehen, der ihnen eine Belohnung einbrachte, Werkzeuge zu benutzen oder beim Hütchenspiel richtig zu liegen. Das heißt, Tests, bei denen es notwendig ist, einen Lernprozess von Ursache-Wirkung zu etablieren, um eine Belohnung zu erhalten.

Die kognitiven Fähigkeiten von Papageien

Das Gehirn der Papageien erklärt ihre kognitiven Fähigkeiten

Bei Papageien ist genau wie bei Primaten der Bereich hoch entwickelt, der die Hirnrinde mit dem Kleinhirn verbindet. Bei Vögeln heißt dieser Bereich Nucleus spiralis medialis. Obwohl ihr Gehirn nicht sehr groß ist, ist bei Papageien dieser Bereich zwei- bis fünfmal größer als bei anderen Vögeln.

Der entsprechende Bereich bei Säugetieren sind die pontinen Kerne, die bei Menschen und Primaten im Vergleich zu anderen Säugetieren größer sind.

Es wird angenommen, dass neuronale Bahnen, die die Gehirnrinde mit dem Kleinhirn verbinden, eine wichtige Rolle bei der Steuerung komplexer Verhaltensweisen spielen. Und das könnte die Antwort auf die erstaunlichen kognitiven Fähigkeiten der Papageien sein.

Die kognitiven Fähigkeiten: Verstehen Papageien, was sie sagen?

Dank des Stimmkopfes können diese Vögel menschliche Laute, Worte und Stimmen imitieren. Aber verstehen sie auch, was sie sagen oder ist es reine Imitation? Mit den neuen Erkenntnissen über ihre Intelligenz wird die Nachahmung ohne Lernprozess in Frage gestellt. Können Papageien Geräusche lernen und diese nach bestimmten Kriterien beherrschen?

In der Natur leben Papageienvögel in sozialen Gruppen und kommunizieren durch verschiedene Laute. Jede Gruppe (und sogar jedes Brutpärchen) hat ihren eigenen unterschiedlichen Dialekt. Außerdem verfügen sie über ein ganzes Register von Rufen mit sehr subtilen Modifikationen für jede Situation.

Das Merkwürdigste daran ist, dass diese Rufe erlernt werden, sie sind den Küken nicht angeboren. Wenn man ein Nest gegen ein anderes austauscht, lernen die Küken die “Sprache” ihrer Adoptiveltern. Papageien erkennen sich auch gegenseitig, indem sie bestimmte Laute miteinander verbinden, als ob jedes Individuum einen Vor- und Nachnamen hätte.

Diese Fähigkeit, Geräusche zu nutzen, zusammen mit ihrer Intelligenz zeigt uns, dass Papageien erstaunliche kognitive Fähigkeiten besitzen.

Der Graupapagei Alex

Der Fall des Graupapageis Alex ist ein gutes Beispiel, um die unglaublichen Fähigkeiten von Papageien zu bewundern. Seine Betreuerin, die Psychologin Irene Pepperberg, hat ihn 30 Jahre lang trainiert. In diesen Jahren lernte Alex 100 unterschiedliche Wörter, die Unterscheidung von Farben, Formen, Materialien und Mengen von eins bis sechs.

Graupapagei

Die Intelligenz dieses besonderen Papageis war mit der eines fünfjährigen Kindes vergleichbar. Das Training von Alex bestand aus zahlreichen Wiederholungen und Zuordnungen, durch die er in der Lage war, die Form, das Material und die Farbe eines ihm gezeigten Gegenstandes zu identifizieren.

Allerdings ist es immer noch fraglich, ob Alex in der Lage war, alle ihm bekannten Wörter zu verstehen und zu verwenden, um mit Personen zu kommunizieren.

Man muss noch viel über die Intelligenz der Tiere und all die damit verbundenen Geheimnisse lernen. Aber eines scheint klar. Es gibt viele Spezies mit beeindruckenden Denkfähigkeiten und deshalb ist es wichtig, sie alle mit Anstand und Respekt zu behandeln.

Es könnte dich interessieren ...
Krähen und ihre kognitiven Fähigkeiten
My AnimalsLesen Sie es in My Animals
Krähen und ihre kognitiven Fähigkeiten

Krähen verfügen über kognitive Fähigkeiten, die mit denen verschiedener Primatenarten vergleichbar sind. Verschiedene Studien stützen diese Aussage.



  • Krasheninnikova, Anastasia & Berardi, Roberta & Lind, Mari-Ann & O’Neill, Laurie & von Bayern, Auguste. (2019). Primate cognition test battery in parrots. Behaviour. 156. 721-761.
  • Gutiérrez-Ibáñez, C., Iwaniuk, A.N. & Wylie, D.R. Parrots have evolved a primate-like telencephalic-midbrain-cerebellar circuit. Sci Rep 8, 9960 (2018).
  • Virginia Morell. Behavioral Ecology: Why Do Parrots Talk? Venezuelan Site Offers Clues, Science 333: 398-400, 22 July 2011. 
  • Alex, the parrot.