Die seltsamsten Meerestiere der Welt

22 März, 2019
Klein und groß, süß oder beängstigend, diese acht seltsamen Meerestiere der Welt überraschen jeden.

Es gibt sicher Meerestiere, von deren Existenz wir noch gar nichts wissen. In der Tiefe der Meere und Ozeane finden wir eine schwer zugängliche, eigenartige Welt, in der es noch viel zu erforschen gilt.

Heute möchten wir dir einige der seltsamsten Meerestiere vorstellen, die dich sicher überraschen werden. Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren. 

Seltsame Meerestiere

1. Der Lusitanische Krötenfisch

Dieses kleine Wesen stammt ursprünglich aus den warmen indonesischen Gewässern. Es bewegt sich auf dem Meeresboden, um sich zu ernähren.

Krötenfische sind langsam, denn sie verwenden ihre gelben, stark behaarte Arme zur Fortbewegung. Sie suchen in Korallen Schutz vor ihren Feinden.

Lesetipp: Warum sind Clownfische orange?

Der Krötenfisch ist im gesamten westlichen Mittelmeerraum sowie an der Atlantikküste Afrikas der einzige seiner Art. Um seine Beute zu fangen, springt er abrupt auf sie.

Er gehört zur Gattung der Halobatrachus, die mit kleinen Amphibien verwandt ist.

2. Der Viperfisch

Sein Äußeres beeindruckt und widerspricht den Parametern des Schönen und Guten. Der Chauliodus benötigt keine menschliche Darstellung oder Genehmigung.

Er hat sich jedoch einen Platz auf der Liste der seltsamsten Meerestiere der Welt verdient.

Diese Tiefseefische können bis zu 60 cm lang werden. Ihre Organe, haben die Fähigkeit, in den Tiefen des Ozeans zu leuchten. Phosphor macht das Glühen in Bauch und Flosse möglich.

3. Die Yeti-Krabbe

Yeti-Krabbe

Diese Krabbe wurde erst vor Kurzem entdeckt. Die Besonderheit der Yeti-Krabbe sind seine Haare, die seine Schale bedecken.

Darin leben verschiedene Bakterienkolonien, über deren Funktion nur wenig bekannt ist. Es wird angenommen, dass sie als Gegenmittel gegen toxische Substanzen in der Umwelt dienen.

Ihr Lebensraum liegt im Südpazifik. Im Jahr 2005 wurde sie erstmals in einer Tiefe von über zweitausend Metern in einer hydrothermalen Quelle nahe der Osterinsel beobachtet.

Wunderliche Meerestiere

4. Der Vampirtintenfisch

Ein weiteres Tier auf unserer Liste ist dieser einzigartige Tintenfisch. Er misst etwa 30 cm und sein Körper ist mit einer roten sowie schwarzen Schicht bedeckt. Vampirtintenfische leben alleine in den dunkelsten Tiefen des Ozeans.

5. Die Meersau

Dieser Fisch, der einem rosa Schwein ähnelt, ist kaum länger als 15 cm. Die Meersau verbringt ihre Tage damit, über den Meeresboden des Mittelmeers zu gleiten.

Dort ernährt und reproduziert sie sich. Sie ist jedoch sehr schwer zu finden, da sie sich in Tiefen von bis zu 800 Metern bewegt.

Noch mehr einzigartige Meerestiere

6. Großer Fetzenfisch

Die Großen Fetzenfische zeichnen sich durch ihre vielen weichen sowie farbenfrohen Flossen aus. Dieses Tier lebt im Osten und Süden der australischen Küsten. Sein Erscheinungsbild hilft ihm bei der Tarnung.

Dank seiner Ähnlichkeit mit Algen kann der Fetzenfisch auch in der Nähe von Raubtieren unbemerkt bleiben. Durch Überfischung ist er jedoch vom Aussterben bedroht.

Fetzenfisch

7. Tiefsee-Beilfisch

Das Aussehen dieses Fisches ist furchterregend, doch er wird kaum länger als 15 cm. Dieses Tier gehört zur Meeresfauna des Atlantiks und des Pazifiks. Er lebt in 600 m Tiefe und ist ein ausgezeichneter Jäger.

Außerdem hat er die Fähigkeit, die dunkle Meereswelt durch das Phosphor in seinem Körper zu beleuchten. So kann er seine Beute besser sehen, was ihm das Überleben vereinfacht.

8. Der Kragenhai

Er ist eines der ältesten Meerestiere der Welt. Es ist die Form seiner Kiemenschlitze, die ihm den Namen „Kragenhai” geben.

Lesetipp: Lerne mehr über den Schlaf von Delfinen

Der Kragenhai erreicht eine Länge von etwa vier Metern und ist braun. Sein Hauptmerkmal ist jedoch die Flexibilität seines Körpers. Bei der Jagd wendet er Techniken an, die denen von Schlangen ähneln: Er wickelt sich wie eine Schlange um sein Opfer.

Der Kragenhai ist im Pazifik sowie im Atlantik zu Hause.

Einzigartige Meerestiere, die noch entdeckt werden müssen

Wie bereits erwähnt, sind die beschriebenen Tiere nur wenige Beispiele für die Vielfalt der Lebewesen, die Meere und Ozeane auf der ganzen Welt bewohnen.

Auf dieser Liste fehlen unter anderem noch die Dumbo-Oktopusse, die Japanische Riesenkrabbe sowie die Schleimaale. Natürlich gibt es noch viel mehr seltsame Meeresbewohner.