Kleine Mauersegler könnten deine Hilfe benötigen!

18 Februar, 2021
Der Mauersegler ist ein Vogel, der praktisch sein ganzes Leben lang fliegt. Wenn die Jungvögel aus dem Nest fallen, kann es daher schwierig für sie sein, zu überleben. Heute sagen wir dir, was du tun solltest, wenn du einen kleinen Vogel findest.

Der Mauersegler (Apus apus) ist eine Vogelart, die in Eurasien und Afrika zuhause ist. Leider findet man in Europa im Frühjahr häufig Jungvögel, die aus dem Nest gefallen sind. Und am Boden sind sie dann eine leichte Beute für Jäger.

Mauersegler unterscheiden sich durchaus von anderen Vögeln, denn diese Art verbringt die meiste Zeit ihres Lebens in der Luft. So seltsam sich das auch anhören mag, aber diese Vögel schlafen, paaren und vermehren sich im Flug. Ihre Körper sind vollständig an das Leben in der Luft angepasst. Sie besitzen eine komplexe Flügelmorphologie und haben sehr kurze Beine.

Wenn ein Jungvogel aus dem Nest fällt, kommt dies daher praktisch einem Todesurteil gleich. Denn diese Vögel sind nicht dazu in der Lage, von alleine zu fliegen.

Daher möchten wir dir heute sagen, was du tun kannst, wenn du einen dieser erstaunlichen Vögel am Boden findest.

Der Mauersegler und seine Merkmale

Aber bevor wir das tun, möchten wir dir noch einige Informationen über diese Art geben, damit du die Mauersegler auch erkennen kannst:

  • Der Körper der Mauersegler gleicht der Silhouette einer Armbrust. Darüber hinaus haben sie kurze gegabelte Schwänze und lange schmale Flügel.
  • Ihr Federkleid ist schwarz und sie haben einen hellgrauen Fleck am Hals, der nur aus der Nähe zu erkennen ist.
  • Erwachsene Tiere sind ungefähr 15 Zentimeter lang und haben eine Flügelspannweite zwischen 42 und 50 Zentimetern.
  • Diese Art bleibt für 9 aufeinanderfolgende Monate im Jahr in der Luft. Sie landen nur, um ihre Eier zu legen, sie auszubrüten und ihre Jungen aufzuziehen.

Bevor du dich dazu entscheidest, ein Vogelbaby auf der Straße aufzuheben, musst du zuerst einmal überprüfen, ob es sich um einen Mauersegler handelt. Andernfalls könntest du möglicherweise die falsche Hilfe leisten. Darüber hinaus könnte es auch passieren, dass du einen Vogel aufhebst, der überhaupt keine Hilfe benötigt und ihn dadurch von seinem Nest trennen.

Sobald du dir sicher bist, dass du einen kleinen Mauersegler vor dir hast, der sich in Gefahr befindet, solltest du handeln. Die folgenden Richtlinien stammen von GREFA, der Gruppe für die Rehabilitation der einheimischen Fauna und ihres Lebensraums in Spanien.

Mauersegler - auf einem Ast

Grundversorgung für kleine Mauersegler

Es gibt viele Faktoren, die zu beachten sind, wenn du dich um einen Vogel kümmerst. Aber wenn es sich um einen Jungvogel handelt, solltest du wissen, dass jede Sekunde von entscheidender Bedeutung ist. Die ersten beiden wesentlichen Schritte, die du ausführen musst, sind folgende:

  1. Versorge das Tier mit Wasser. Möglicherweise ist der Jungvogel aufgrund von Wassermangel und übermäßigem Sonnenlicht bereits kurz vor dem Sterben. Daher ist das erste, was du tun musst, wenn du einen kleinen Mauersegler findest, ihn mit Wasser zu versorgen. Löse einen Teelöffel Zucker in Wasser auf und biete dem Vogel diese Flüssigkeit an. Um dem Jungvogel dabei zu helfen, solltest du eine Spritze verwenden, um die Flüssigkeit seitlich an seinen Schnabel zu träufeln. Du darfst sie niemals direkt in den Schnabel des Jungvogels geben, da er daran ersticken könnte.
  2. Anschließend setzt du den Vogel in eine Kiste oder Schachtel und stellst diese an einen Ort, an dem der kleine Mauersegler keinem direktem Sonnenlicht ausgesetzt ist. Die Schachtel sollte aus Pappe oder Kunststoff und zudem geräumig sein (40 auf 40 Zentimeter). Darüber hinaus solltest du darauf achten, dass sich darin keine scharfen Kanten oder sonstige Hindernisse befinden, die das Tier verletzen könnten. Sobald du ihm seinen Platz vorbereitet hast, solltest du den Vogel unbedingt in Ruhe lassen. Denke daran, dass Vögel häufig auch durch den Stress sterben, den der Kontakt mit Menschen bei ihnen verursacht.

Wenn der kleine Mauersegler nach den ersten Stunden die Flüssigkeitszufuhr akzeptiert hat und keine Verletzungen zeigt, ist dies normalerweise ein gutes Zeichen. Jetzt ist es Zeit, dass du dir über die Fütterung des Vogels Gedanken machst.

Was fressen kleine Mauersegler?

Da Mauersegler reine Insektenfresser sind, ist die Fütterung der Jungtiere durchaus komplex. Du muss eine Tierhandlung aufsuchen, die Lebendfutter verkauft: Grillen, Heuschrecken, Wabenwürmer, Mehlwürmer usw. Alternativ kannst du dieses Futter sicherlich auch online finden. 

Es ist wichtig, dass du darauf achtest, dem kleinen Mauersegler nicht zu viele Würmer zu füttern. Würmer enthalten viel Fett. Daher sind Heuschrecken und Grillen eine bessere Option.

Füttere das Vogelbaby zu Beginn nur tagsüber jede halbe Stunde mit einem Insekt. Allmählich solltest du dazu übergehen, es alle drei Stunden mit jeweils 15 Insekten zu füttern. Darüber hinaus ist es wichtig, dass du dem kleinen Mauersegler einmal täglich Vitaminpräparate verabreichst. Du findest diese Produkte in den gleichen Geschäften, die Lebendfutter verkaufen.

Mauersegler - Gemälde

Und schließlich wieder in die Freiheit!

Bei all deinen Bemühungen darfst du niemals vergessen, dass das eigentliche Ziel bei der Rettung eines kleinen Mauersegler-Jungtieres darin besteht, es wieder in die Freiheit zu entlassen. Wenn sich das Federkleid des Vogels vollkommen entwickelt hat und der Vogel praktisch wie ein Erwachsener aussieht, ist die Zeit dafür gekommen.

Vergiss nicht, dass es sich um wilde Tiere handelt. Daher solltest du die Idee verwerfen, diesen Vogel als Haustier zum Spielen und Interagieren zu behalten! Stattdessen solltest du ihm die Freiheit und Autonomie zurückgeben, die er zum Überleben benötigt.

  • Breves pautas para la cría a mano del vencejo, GREFA. Recogido a día 21 de mayo en https://www.grefa.org/esta-en-tu-mano/la-cria-a-mano-de-vencejos.
  • Apus Apus, wikipedia. Recogido a día 21 de mayo en https://es.wikipedia.org/wiki/Apus_apus.